Kategorien ansehen

Test: Die besten Grillroste

Wir haben Experten-Tests und Kundenbewertungen zu 90 Grillroste ausgewertet: Das sind die Besten

Grillrost Kaufberater

Zum Grillen unabdingbar: der Grillrost

Beim Grill gehört er zu den wichtigsten Elementen - der Grillrost. Ohne Grillrost können Sie kein saftiges Steak grillen oder leckeren Fisch und knackiges Gemüse zubereiten.
Da der Grillrost eine so wichtige Rolle beim Grillen einnimmt, sollte ein Grill mit einem guten Rost ausgestattet sein. Die wichtigsten Fragen an Sie sind also: Haben Sie einen für sich und Ihre Grillgewohnheiten passenden Grillrost und ist er überhaupt noch zum Grillen geeignet oder gehört er vielleicht längst auf den Müll?
In unserer Grillrost Kaufberatung stellen wir Ihnen das so wichtige Grillzubehör einmal vor und geben Antworten auf Ihre Fragen.

Die besten Grillroste im Vergleich

Vergleichstabelle
Grillrost, Rost zum Grillen, Backofen-Grillrost, Grillrost für Backofen, AEG Electrolux Juni Zanker Zanussi 387029001 AKTUELL
ELECTROLUX - Grillrost, Rost zum Grillen, Backofen-Grillrost, Grillrost für Backofen, AEG Electrolux Juni Zanker Zanussi 387029001 AKTUELL
14,56 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Universal-Guß-Grillrost Set passend für Tepro Toronto, Schwarz
TEPRO - Universal-Guß-Grillrost Set passend für Tepro Toronto, Schwarz
36,99 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Grillrost 67x40cm verchromt
LANDMANN - Grillrost 67x40cm verchromt
23,95 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
XXL 80 CM GRILLROST EDELSTAHL SCHWENKGRILL GRILL ROST NEU
SVEN WILKE/FA. FEUERWERK-PLANET - XXL 80 CM GRILLROST EDELSTAHL SCHWENKGRILL GRILL ROST NEU
49,99 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Rostauflage Edelstahl elektropoliert 30 x 28 cm
THÜROS - Rostauflage Edelstahl elektropoliert 30 x 28 cm
13,10 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Material: Edelstahl
Material: Guss
Material: verchromt
Material: Edelstahl
Material: Edelstahl
Maße: 42,5 x 36 cm
Maße: 41,5 x 27,5 cm
Maße: 67 x 67 x 40 cm
Maße: 80 cm Durchmesser
Maße: 30 x 28 cm
Besonderheiten:
  • Backofen-Grillrost
Besonderheiten:
  • 2 Roste
Besonderheiten:
  • 2 Haltegriffe
Besonderheiten:
  • Schwenkgrillrost
  • incl. Reling und Seil
Besonderheiten:
  • Erweiterungsrost

Grillrost - Auf Größe und Form kommt es an

Ein Grillrost auf einem SchwenkgrillSie möchten Ihren Gasgrill oder Ihren Holzkohlegrill mit einem zusätzlichen Grillrost aufwerten, Ihr alter Grillrost ist kaputt gegangen oder Sie suchen nach einer hochwertigeren Variante des Grillrostes? Alles Möglichkeiten, warum ein neuer Grillrost her muss. Die Auswahl an verschiedenen Grillrosten ist groß, daher sollten Sie in jedem Fall das Passende finden.
Grillroste sind in der Regel rund oder rechteckig, es gibt sie aber auch quadratisch, sowie halbmondförmig. Wenn Sie einen Grill besitzen, dann müssen Sie sich bei der Wahl eines Rostes nach dessen Form richten. Auch bei den Maßen sind Sie an Ihren Grill gebunden. Runde Grillroste gibt es bereits ab einem Durchmesser von 39 cm, bis hin zu 1 m. Die Standardgröße bei einem rechteckigen Grillrost ist 60 x 40 cm, der Grillrost mit 54 x 34 cm stellt die kleinste Größe dar. Beim Kauf eines Grills, z.B. von Weber oder Landmann, gehören ein oder auch mehrere Grillroste in der Regel dazu. Möchten Sie einen Grillrost nachkaufen, können Sie das direkt beim Hersteller tun. Einige Hersteller bieten aber auch die Möglichkeit, sich ein Grillrost nach Maß anfertigen zu lassen.
Sowohl die eckige, als auch die runde Variante des Grillrostes gibt es mit Griffen. Sind keine Griffe vorhanden, können Sie auch diese einfach nachrüsten.     
Eine gute Alternative zum herkömmlichen Grill ist ein Schwenkgrill. Den Grillrost mit Haken befestigen Sie einfach mit Drahtseilen oder einer Kette am dazu passenden Tragarm. So können Sie auch eine Feuerstelle nutzen, um leckere Würstchen und Steaks zu brutzeln.   

Ein Grillrost aus Gusseisen, Edelstahl oder verchromt?

Die unterschiedlichen Materialien im Überblick

Verchromter Stahl: Viele Grills erhalten Sie mit einem Rost aus verchromtem Stahl. Die Preise für diese Art Rost sind überschaubar - bei etwa 15 Euro geht es los. Was Preis/Leistung betrifft, sollte man jedoch keine allzu hohen Erwartungen haben. Bei häufiger Nutzung des Grillrostes kann das Material schnell spröde werden und absplittern. Verbindet es sich mit dem Grillgut, kann das gesundheitsschädigende Folgen haben. Zudem lässt sich der Rost mit der Zeit immer schwerer reinigen.   

Ein noch leerer GrillrostEdelstahl: Ein Grillrost aus Edelstahl punktet damit, dass das Grillgut nicht am Rost kleben bleibt. Wichtig ist in diesem Fall aber auch, dass Sie das Fleisch nicht zu schnell mit der Grillzange wenden. Nach einer Weile löst es sich von alleine. Dass man für dieses Material etwa doppelt so viel ausgeben muss wie für den Grillrost aus verchromtem Stahl, macht er durch seine Vorteile wieder wett. Ein Rost aus Edelstahl bietet sich Ihnen für jede Art von Grillgut und sowohl für das Garen mit niedriger, als auch mit hoher Temperatur an.   

Gusseisen: Auch bei einem Rost aus Gusseisen müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür handelt es sich hierbei auch um eine qualitativ hochwertige Variante. Die Hitze wird auf solch einem Rost besonders gut gespeichert und an das Grillgut abgegeben. Sehr hohe Temperaturen und scharfes Anbraten, wie etwa von Steaks, sind für den Gusseisenrost kein Problem. Das sogenannte Branding, also die typische Streifenbildung auf dem Fleisch, ist mit dieser Art von Rost besonders  gut möglich. Für niedrigere Temperaturen und langsames Garen ist dieser Rost jedoch nicht ausgelegt. Als Barbecue-Fan werden Sie mit einem Grillrost aus Gusseisen daher nicht auf Ihre Kosten kommen. Da Barbecue eine Garmethode ist, bei der große Fleischstücke langsam und bei mäßiger Temperatur gegart werden, eignet sich Gusseisen weniger - das Fleisch kann schnell verbrennen. Für diese Garmethode eignet sich ein Grillthermometer, um die Gartemperatur immer konstant zu halten.

Wie Sie den Grillrost schnell und einfach reinigen

Ist Ihr Grillrost fettig, dann können Sie bei der Reinigung des Rosts aus verchromtem Stahl auf warmes Wasser, Spülmittel und eine weiche Spülbürste zurückgreifen. Ist der Grillrost jedoch eingebrannt oder bereits eingetrocknet, bedarf es schon eines Stahlschwamms oder einer Drahtbürste. Weichen Sie den Grillrost bei hartnäckigen Verschmutzungen am besten über Nacht ein, dann lässt sich der Schmutz einfacher entfernen.

Weil das Grillgut am Grillrost aus Edelstahl nicht so sehr kleben bleibt, ist es ein wenig einfacher zu reinigen als die Variante aus verchromtem Stahl - Ein wenig Spülmittel, ein Schwamm und schon kann der Edelstahlrost wieder zum Einsatz kommen.

Die Reinigung eines Rostes aus Gusseisen ist eine etwas andere als bei verchromtem Stahl und Edelstahl. Chemische Reinigungsmittel, sowie eine Scheuerbürste dürfen nicht verwendet werden. Durch das Einbrennen entsteht eine Schutzschicht, diese bewahrt das Material vor Rost. Die Verwendung von Reinigungsmitteln würde diese Schicht zerstören. Nach dem Grillen kann der Rost noch einmal auf hohe Temperaturen gebracht werden und Essensreste lösen sich. Ist der Grillrost noch nicht vollständig sauber, können Sie zur Reinigung heißes Wasser und einen weichen Schwamm nutzen.

Tipp: Bei allen Arten von Grillrosten ist es wichtig, mit der Reinigung nicht zu lange zu warten! Ist der Rost noch warm, lässt er sich einfacher reinigen.
Auch eine Zwiebel kann helfen: Einfach halbieren, auf eine Gabel aufspießen und kräftig über den noch heißen Grillrost reiben. Die Zwiebel reinigt den Grillrost und wirkt gleichzeitig desinfizierend.

Skurrile Möglichkeiten den Grillrost zu reinigen gibt's im Video!

So funktioniert das Einbrennen eines Grillrostes aus Gusseisen

Ein Grillrost aus Gusseisen bedarf einer gesonderten Pflege. Die Reinigung ohne Zusatzmittel muss unbedingt beachtet werden und auch das sogenannte Einbrennen vor der ersten Benutzung gehört dazu. Auch wenn Ihr Rost schon während der Herstellung vorbehandelt wurde, ist es von Vorteil, den Grillrost einzubrennen.
Gemeinsam bilden Fett und Hitze eine natürliche Schutzschicht. Ist der Grillrost eingebrannt, besteht die schützende Schicht von nun an bei jedem weiteren Grillvorgang, auch nach einer Reinigung mit heißem Wasser. 

Drei einfache Schritte müssen Sie für das Einbrennen befolgen:

  1. Den Grillrost mit einer Seifenlauge reinigen und trocken wischen.
  2. Anschließend den gesamten Rost mit einem hitzebeständigen Öl oder Fett einreiben. Dafür eignen sich unter anderem Rapsöl, Sonnenblumenöl, Schweineschmalz, Butterschmalz und Kokosnussöl.
  3. Den Grillrost nun auf den Grill legen und erhitzen. Setzt eine leichte Rauchbildung ein, nehmen Sie den Rost runter, lassen ihn abkühlen und wischen überschüssiges Fett einfach ab. Den Vorgang können Sie nun ein bis zwei Mal wiederholen.       

Tipp: Haben sich Rostflecken gebildet, können diese mit Stahlwolle abgerieben werden. Den Grillrost anschließend reinigen und erneut einbrennen.

Welcher Grillrost darf es sein?

Was Sie beim Kauf eines Grillrostes beachten sollten

Ein eckiger GrillrostHaben Sie bereits einen Grill, dann werden Sie was die Maße des Grillrostes betrifft, gebunden sein. Für das Material können Sie sich hingegen frei entscheiden. Auf welchem Material Ihr Grillgut in Zukunft brutzeln soll, das hängt in erster Linie von Ihren Vorstellungen ab. In Abschnitt zu den unterschiedlichen Materialien, aus denen ein Grillrost bestehen kann, sind wir auf Vor- und Nachteile dieser Materialien bereits eingegangen. Zusätzlich sollten Sie sich die Frage stellen: “Wie oft benutze ich den Grillrost?” Gelegenheitsgriller sollten darauf achten, dass der Grillrost schnell und einfach zu reinigen ist. Als passionierter Griller am heimischen Grill sollte Ihre Wahl auf einen hochwertigeren Grillrost fallen. Sie können es umfangreicher, im Sinne von verschiedenen Grilltechniken, nutzen, das Material wird nicht so schnell spröde oder blättert ab. Mit einem guten Grillrost haben Sie einfach länger Freude.
Wenn Sie auch im Winter nicht auf leckeres Grillgut verzichten wollen, dann eignet sich eine Grillpfanne!

Wir hoffen, Sie haben Ihren Grillrost-Testsieger gefunden! Viel Spaß beim Grillen!

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

173 Bewertungen