Kategorien ansehen

Curved TV Kaufberater

Der Curved TV – das kurvige Fernseh-Erlebnis

Du bist gerade auf der Suche nach einem neuen TV-Gerät und siehst den Wald vor lauter Angeboten nicht mehr – und was soll das eigentlich mit diesem Curved TV? Das wollen wir dir gerne erklären und damit zumindest ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Denn der kurvige Bruder vom Flat TV hat so einige Vorteile wie beispielsweise ein reflexionsärmeres Display oder ein größeres Sichtfeld. Kombiniert mit einer Soundbar und einer guten Bildqualität, erlebst du mit dem Curved TV ein Filmerlebnis der Extraklasse.

Worauf du beim Kauf achten solltest, damit du deinen persönlichen Curved TV Testsieger schon bald mit nach Hause nehmen darfst, verraten wir dir hier.

Die besten Curved TVs im Vergleich 2017

Was ist ein Curved TV?

Curved TV mit blauem WolkenhimmelEin gebogener Bildschirm ist das Erkennungszeichen des Curved TV. Die Wölbung des Displays sorgt beim Fernseh- und Filmgenuss für einen besonderen Effekt. Denn anders als beim Flat TV liegt ein größerer Anteil der Mattscheibe in deinem Sichtfeld. Vielen erscheint das Bild dadurch größer, wenn auch die tatsächlichen Abmessungen mit unter kleiner sein können. Die Fläche wird also besser ausgenutzt. Außerdem schirmt das gebogene Display teilweise vor lästigen Reflektionen ab, die das Seherlebnis beeinträchtigen können.

Den Vorteilen stehen allerdings auch zwei Nachteile gegenüber:

  • für größere Gruppen eher nicht geeignet, da die Wölbung seitlich auch die Sicht auf den Fernseher einschränkt
  • der Preis liegt meist deutlich höher als bei Flat TVs mit gleicher Ausstattung

Was steckt drin im gewölbten Fernseher?

Genau wie der flache Fernseher, kommt auch der Curved TV je nach Modell mit einer unterschiedlichen Ausstattung daher. Das Schöne dabei: In den modernen Geräten steckt immer auch ein Smart TV. Das heißt sie sind Internettauglich und können bei direkter Verbindung beispielsweise digitale Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime und andere Services nutzen. Aber auch diese Funktionen sind für dich sicher interessant und dein persönlicher Curved TV Testsieger sollte entsprechend damit ausgestattet sein.

PVR=Personal Video Recorder

  • ist die Voraussetzung um Filme, Serien, etc. aufzeichnen zu können
  • zusätzlich ist eine externe Festplatte oder ein USB-Stick als Speichermedium nötig

CI+-Modulschacht

  • dieser Anschluss ist erforderlich, wenn du Sky oder HD+ nutzen möchtest

Doppel-/Triple-Tuner

  • wichtig, wenn du gleichzeitig fernsehen und aufnehmen möchtest
  • ein Single-Tuner kann dagegen nur ein Signal empfangen, eine parallele Aufzeichnung ist nicht möglich

MHL=Mobile High-Definition Link

  • Alternative zu HDMI
  • Schnittstelle für Mobilgeräte, ermöglicht die Übertragung von hochauflösenden Daten per Kabel

DLNA certified

  • Zertifikat der Digital Living Networks Alliance
  • weist Interoperabilität aus, d.h. dein Curved TV kann z.B. auch jpegs abspielen

HDCP 2.2

  • Kopierschutz, verhindert den Abgriff von Daten zwischen Sender und Empfänger

HDMI 2.0=High Definition Multimedia Interface

  • Schnittstelle für digitale Ton- und Bildübertragung

Kaufberatung: Diese Kriterien solltest du beachten

Wenn du auf der Suche nach einem solchen Fernseher mit Wölbung bist, solltest du auf drei Dinge achten: die Größe (in Zoll), die Technik und den Preis. Welche Hersteller bei den Kriterien Langlebigkeit und Preis-Leistung am besten abschneiden, erfährst du in einem unabhängigen Curved TV Test.

Die Abmessungen

Curved TV von VorneWie viel Zoll oder was für eine Bildschirmdiagonale dein Curved TV haben darf, hängt natürlich in erster Linie von dem Platz ab, der dir zur Verfügung steht. Dabei solltest du dir unbedingt die Frage stellen, wie viele Leute regelmäßig gemeinsam fernsehen. Denn durch die Wölbung des Displays, können seitlich sitzende Personen unter Umständen nicht das ganze Bild einsehen. Die Faustregel ist also: je mehr Personen davorsitzen, desto größer muss der gebogene Fernseher sein. Dabei gilt aber gleichzeitig: je größer, desto besser sollte die Auflösung sein. Sonst kann das Ergebnis pixelig sein. Diese beiden Kriterien haben natürlich entscheidenden Einfluss auf den Preis deines Curved TV und sollten daher gut überlegt sein.

Die technische Ausstattung

Wer möchte, bekommt seinen Curved TV bis zum Rand mit erstklassiger Technik ausgestattet. Aber diese Technik hat ihren Preis und das meistens nicht zu knapp. Darum solltest du auch bei dieser Frage in dich gehen und überlegen, was dir wichtig ist.

  • Nimmst du beispielsweise gerne Sendungen auf? Dann ist der oben beschriebene PVR (Personal Video Recorder) wichtig.

  • Möchtest du TV schauen und gleichzeitig aufnehmen, dann braucht dein Curved TV unbedingt einen Mehrfach-Tuner, damit du mehrere Signale empfangen kannst.

  • Du spielst gerne mit der Konsole? Dann brauchst du genug Anschlüsse und vor allem die richtigen – HDMI gehört dabei heute zum Standard.

  • Hast du auch noch einen alten Videorekorder? Dann benötigst du einen Scart-Anschluss. Diese sind an den modernen Geräten kaum noch zu finden – achte also auf entsprechende Adapter und was diese kosten.

Das bringt uns auch schon zu der Frage: Wie viele Geräte möchtest du gleichzeitig anschließen? Denn jedes Gerät braucht eine Schnittstelle an deinem Curved TV. Kommt dazu noch dein Smartphone als Empfänger, dann brauchst du auch einen MHL-Anschluss um die Daten zu übertragen.

Mindestens eine USB- und eine LAN-Schnittstelle (Ethernet-Port) sollten auch dabei sein. Dann kannst du externe Festplatten und Speichersticks verwenden und stellst gleichzeitig eine stabile Netzwerkverbindung sicher.

  • LED, QLED oder OLED? Neben LCD und LED findest du den Curved TV jetzt auch mit QLED und OLED. Der Unterschied liegt im Licht. Beim OLED-Fernseher beispielsweise ist jeder Pixel eine Leuchtdiode, die von sich aus leuchtet – dadurch wird eine exzellente Farbwiedergabe erzielt. Welche Beleuchtung dein Curved TV haben soll, ist eine Frage deines persönlichen Geschmacks und – wie immer – auch eine Frage des Geldbeutels.

Der Preis

Wie so oft im Leben reichen auch beim Curved TV die Preise von halbwegs günstig bis superteuer. Wir können dir nur raten: Mach dir vorher eine Liste, was du wirklich haben willst. Einmal in die Welt der gewölbten Fernseher eingetaucht, wird man schnell vom Sog der perfekt designten und innovativen Technik erfasst. Und genauso schnell geht der Preis in die Höhe. Hinzu kommt, dass ein Curved TV per se schon teurer ist, als ein vergleichbarer Flat TV.

Darum sollte man gut vorbereitet sein. Es muss nicht das teuerste Gerät oder gar ein OLED-Fernseher sein, um das curved Filmerlebnis genießen zu können. Ob Samsung, Sony oder ein anderer Hersteller: Ein Curved TV Test hilft dir in jedem Fall abzuwägen, bei welchen Modellen es sich lohnt, sie in die engere Wahl zu nehmen. Bares Geld kannst du übrigens bei der Beleuchtung und der Auflösung deines Curved TV sparen. Wenn du dich z.B. für Edge-LED statt Direct-LED und für Full HD statt UHD entscheidest.

Die wichtigsten FAQs:

Curved TV an WohnzimmerwandWenn du online nach einem Curved TV suchst, wirst du sicherlich über eine dieser Fragen stolpern:

Kann ein Curved TV auch an der Wand befestigt werden?

Ja, auch für dieses Fernseh-Modell gibt es eine Wandhalterung.

Welche Vorteile bietet ein Curved TV?

Das Bilderlebnis ist durch das gebogene Display noch plastischer. Vielen erscheint das Bild auch größer.

Wo finde ich den besten 4k Curved TV?

Das Angebot an 4K-Fernsehern wird stetig größer. Informiere dich in jedem Fall über unabhängige Curved TV Tests, wenn du auf der Suche nach dem Besten bist. Die Bewertungen andere Kunden geben dir Auskunft, wie das ausgesuchte Modell in der Anwendung abschneidet.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

63 Bewertungen