Kategorien ansehen

Ergometer Kaufberater

Ergometer - Fitnesstraining für Zuhause

Ab und zu braucht man einen kleinen Ausgleich vom Alltag in Form von Sport. Wer nicht gerne in der freien Natur joggen geht und auch das Fitnessstudio meidet, der sollte das Workout vielleicht lieber in den heimischen Fitnessraum verlegen. Neben Crosstrainer, Laufband, Kraftstation und Rudergerät bietet das Ergometer das ideale Fitnessgerät für Zuhause.

Die besten Ergometer im Vergleich 2017

Vergleichstabelle
X-BIKE-700 ? Ergometer ? Heimtrainer ? Fitness-Bike ? Cardio-Bike ? Trainingscomputer ? integrierter Handpulsmesser ? 8-stufig verstellbarer Widerstand ? ergonomischer Sattel ? extraweicher Polsterung ? max. 100kg Körpergewicht ? orange, blau oder
KLARFIT - X-BIKE-700 ? Ergometer ? Heimtrainer ? Fitness-Bike ? Cardio-Bike ? Trainingscomputer ? integrierter Handpulsmesser ? 8-stufig verstellbarer Widerstand ? ergonomischer Sattel ? extraweicher Polsterung ? max. 100kg Körpergewicht ? orange, blau oder
129,99 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
F-Bike X100 Fitnessfahrrad mit patentiertem Zugbandsystem 4 KG Schwungmasse Rückenlehne X-Bike Ergometer mit Tablethalterung 8 Stufen Zwei-Wege Magnetbremssystem Handpulssensoren faltbar (mit Rückenlehne)
SPORTSTECH - F-Bike X100 Fitnessfahrrad mit patentiertem Zugbandsystem 4 KG Schwungmasse Rückenlehne X-Bike Ergometer mit Tablethalterung 8 Stufen Zwei-Wege Magnetbremssystem Handpulssensoren faltbar (mit Rückenlehne)
149,95 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de
Heimtrainer F-Bike 200B, Weiß/Orange
ULTRASPORT - Heimtrainer F-Bike 200B, Weiß/Orange
139,90 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Centaurus Liege-Ergometer SF-1050, 9 kg Schwungmasse, mit 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen und 4 pulsgesteuerte Programme, weiß/silber
SKANDIKA - Centaurus Liege-Ergometer SF-1050, 9 kg Schwungmasse, mit 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen und 4 pulsgesteuerte Programme, weiß/silber
600,06 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.de
Ergometer SPORTSTECH ESX500 mit Smartphone App Steuerung + Google Street View Lauf + 5,5 Zoll Display, 12KG Schwungmasse, Pulsgurt kompatibel – Fitness Bike Heimtrainer mit flüsterleisem Riemenantrieb
SPORTSTECH - Ergometer SPORTSTECH ESX500 mit Smartphone App Steuerung + Google Street View Lauf + 5,5 Zoll Display, 12KG Schwungmasse, Pulsgurt kompatibel – Fitness Bike Heimtrainer mit flüsterleisem Riemenantrieb
299,00 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.de

Was ist ein Ergometer?

Ein Ergometer wird zur Messung der Leistungsfähigkeit eines Sportlers eingesetzt. Das hilft dabei individuelle Trainingspläne zu erstellen. Nicht selten werden auf einem Fahrradergometer Belastungs-EKGs durchgeführt. Die Vorgabe laut DIN EN 957 lautet, dass das Gerät Leistungen bis 250 Watt messen und steuern können muss. Die Abweichung der tatsächlichen von der angezeigten Leistung darf bis 50 Watt maximal 5% und darüber maximal um 10% abweichen. Ein Freilauf ist ebenfalls Vorschrift, sodass die Pedale nicht weiterdrehen, wenn aufgehört wird zu treten.

Welche Ergometer gibt es?

ErgometerEs gibt drei Arten von Ergometern, die wir dir gerne im Folgenden vorstellen möchten:

  • Fahrradergometer: Das Fahrradergometer ist die häufigste Bauart und simuliert die Fahrt mit einem Fahrrad, daher ist es besonders für Radsportbegeisterte zu empfehlen. Der Vorteil gegenüber dem Fahrrad: Dieses Fitnessgerät kann bei Wind und Wetter genutzt werden. Es lassen sich verschiedene Programme einstellen, beliebt sind Intervallprogramme, die das Herz-Kreislaufsystem in Schwung bringen.

  • Ruderergometer: Das Training mit einem Ruderergometer ist sehr effektiv und beansprucht viele Muskelgruppen. Es wird dabei das Rudern in einem Boot nachgeahmt. Es eignet sich besonders gut fürs Rückentraining.

  • Crosstrainer-Ergometer: Dieses Gerät stellt eine Kombination aus Crosstrainer und Ergometer dar. Die Funktionsweise ist wie bei einem Crosstrainer (auch Ellipsentrainer genannt), sowohl Beine als auch Arme sind in Bewegung.   

Welche Muskeln werden mit einem Ergometer trainiert?

Frau auf einem ErgometerEin Ergometer trainiert die gleichen Muskelgruppen wie ein Heimtrainer. Das sind: Rückenmuskulatur, Hüftmuskulatur, vordere und hintere Oberschenkelmuskulatur, Schienbein- und Wadenmuskulatur sowie die Gesäßmuskulatur.

Welches Ergometer sollte ich mir für Zuhause holen?

Egal für welche Art von Ergometer du dich entscheidet, alle kannst du bei dir zu Hause verwenden. Achte darauf, dass du genügend Platz hast, um die Übungen an dem Gerät auszuführen.

Wieviel Watt beim Ergometertraining?

Die Einstellung der Wattzahl hängt von deinem Fitnessgrad ab. Wenn du Anfänger bist, solltest du langsam beginnen und dich nach und nach steigern. Anfangs ist eine Leistung von 20-40 Watt empfehlenswert. Nach der Aufwärmphase kannst du nochmal 25 Watt draufpacken. Wenn du danach noch nicht ins Schwitzen gerätst, ist eine Erhöhung auf 80 oder 100 Watt möglich. Du solltest allerdings beim Training nicht aus der Puste kommen.

Wie lange sollte ein Ergometertraining gehen?

Die Häufigkeit und Dauer hängt ebenfalls von deinem Fitnesslevel ab. Anfänger empfehlen wir ein Training von 2x wöchentlich 15-20 Minuten. Nach der Anfangsphase kannst du dann auf 2-3 mal wöchentlich 20-30 Minuten gehen. Es lassen sich an einigen Geräten auch pulsgesteuerte Programme einstellen, diese passen den Widerstand dann an deinen Puls an. Die Pulsmessung sollte über einen Brustgurt realisiert werden, da dieser die genauesten Werte liefert.

Wichtig: Denke an die Aufwärm- und Cool-down-Phase, diese sind wichtig, um die Muskeln ausreichend aufzuwärmen und dein Herz-Kreislaufsystem stabil zu halten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Ergometers achten?

Training auf einem ErgometerEinige Aspekte solltest du vor dem Treffen deiner Kaufentscheidung unter die Lupe nehmen. Welche das sind, verraten wir dir hier:

  • Bremssystem: Das Ergometer bremst in der Regel durch ein Magnetfeld. Dies geschieht über eine Wirbelstrombremse, in dessen Zentrum eine elektrische Spule ein Magnetfeld erzeugt. Man bezeichnet es auch als Induktionsbremse.

  • Treteinheit: Die Pedalen lassen sich geräuschlos betätigen und der Fuß wird durch eine Gummischlaufe vor dem Abrutschen geschützt. Beim Kauf gilt es ein besonderes Augenmerk auf die Tretlager zu legen. Wir empfehlen dir ein geschlossenes Kugellager. Da sich so kein Staub am Kugellager sammeln kann, ist auch kein säubern oder nachfetten nötig.

  • Einstellungen: Sowohl der Sitz als auch das Gerät an sich sollten sich auf dich als Anwender individuell einstellen lassen. Ein höhenverstellbarer Lenker garantiert eine aufrechte Sitzposition, egal bei welcher Körpergröße. Der Lenker sollte zudem mehrere Griffmöglichkeiten aufweisen, damit auch die Unterarme auf Wunsch aufgelegt werden können. Ein höhenverstellbarer und kippbarer Sattel ist ebenfalls von Vorteil. Bei manchen Geräten lässt sich sogar der Sattel tauschen und du kannst deinen Wunschsattel montieren.

  • Schwungmasse: Je größer diese ist, desto runder läuft das Gerät. Die Schwungmasse gleicht den oberen und unteren Umkehrpunkt der Pedalbewegung aus. Denn am Umkehrpunkt tritt ein Schwungverlust ein. Bei einer zu kleinen Schwungmasse wird die Bewegung dann unrund und das Treten wird erschwert.

  • Sicherheit: Gerade bei Fitnessgeräten sollte die Sicherheit während der Benutzung im Vordergrund stehen. Achte deshalb unbedingt auf eine GS oder TÜV Zertifizierung. Bei nicht geprüften Geräten kommt es häufig schnell zu Materialermüdung, was beim Sport ein hohes Verletzungsrisiko darstellt. Sitzergometer haben oft einen Sicherheitsfreilauf verbaut, der die Pedale stoppt, wenn nicht mehr getreten wird.

Was ist der Unterschied zwischen Heimtrainer und Ergometer?

Das Ergometer zählt zu den Cardiogeräten und ist nach DIN EN 957 Klasse A zugelassen. Ein Ergometer eignet sich besonders für therapeutische Zwecke und garantiert, dass die eingestellte Leistung maximal +- 10% abweicht. Das heißt, es wird beim Training eine genaue Wattzahl ausgegeben, nicht wie beim Heimtrainer, wo nur Belastungsstufen einstellbar sind. Der Heimtrainer eignet sich also ausschließlich für den Freizeitsport und kann auf maximal 130 Watt eingestellt werden. Die Leistung eines Ergometers muss laut DIN bis 250 Watt gehen und einer Schwungmasse von 5 kg standhalten. Den Unterschied der beiden Produkte kann man mitunter schon am Preis erkennen. Ein Ergometer erfüllt zudem höhere Ansprüche als ein Heimtrainer.

Ergometer Test bei Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest hat sich im Dezember 2014 einmal ein paar Ergometer angeschaut. Unter den elf Testprodukten befanden sich auch zwei Liegeergometer. Überzeugen konnten beim Ausdauertraining fast alle Geräte, wobei bei sechs Produkten Schadstoffe in den Griffen nachgewiesen wurden. Positiv wiederum: viele Geräte konnten mit genauen Anzeigen zu Drehzahl und Leistung überzeugen.

Hersteller von Ergometern

Zu den Top-Herstellern von Ergometern zählen Christopeit, Kettler, Ultrasport, Finnlo und Horizon. Dabei kann Christopeit vor allem durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen. Ultrasport trumpft besonders mit einem guten Kundenservice und günstigen Preisen auf.

Hier hast du noch einmal die wichtigsten Informationen für den Ergometer-Kauf zusammengefasst.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

284 Bewertungen