TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Klimaanlagen

Die besten Klimaanlagen in Österreich

Sortieren
Filter

Alle Klimaanlagen (1 - 40)

Sortieren nach:

Klimaanlage Kaufberater
Dein Kaufberater:
Tom
Tom

Klimaanlagen auf einen Blick - Das musst du wissen!

eine klimaanlageWenn es im Freien schon unangenehm vor Hitze ist, dann ist das Klima in Innenräumen meist kaum besser. Wer direkt im Dachgeschoss wohnt oder eine große Fensterfront hat, wird das Problem kennen: Es ist zu heiß.
Um gegen die Hitze ankämpfen zu können, zeigen wir dir welche Klimageräte für welchen Anwendungsbereich am sinnvollsten sind und mit welchem Gerät du in deiner Wohnung einen kühlen Kopf behätst.

  • Bauformen von Klimaanlagen:
    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Monoblock-Klimageräten, Zentralklimaanlagen und Split-Klimaanlagen. Jede Variante hat dabei ihre Vor- und Nachteile und sind nicht für alle Räumlichkeiten gleich gut geeignet.

  • Für jeden Wohnraum die richtige Klimaanlage:
    Je nachdem welche Räume du klimatisieren möchtest, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Für große Büroräume empfehlen sich leistungsstarke Split-Klimaanlagen. Anschaffung und Einbau sind dabei zwar mit höheren Kosten verbunden als bei einem einfachen Monoblock-Gerät, dafür sind die Geräte oft für größere Räume ausgelegt und verbrauchen teilweise bedeutend weniger Strom als andere Varianten. Hier kommt es einerseits auf die Gegebenheiten, als auch auf deine Prioritäten an. 

  • Mit diesen Kosten für den Einbau einer Klimaanlage solltest du rechnen:
    Eine finale Summer kann man natürlich nur schwer nennen, da es natürlich auch Budget-Geräte für unter 200 Euro gibt, wer allerdings auf nichts verzichten möchte kann oder muss gerne mal über 2000 Euro bezahlen, plus Kosten für Installation, Wartung und Kühlmittel. In unserer Bestenliste findest du Geräte aus fast jedem Preissegment.  

Klimaanlage Bestenliste 2019

Top Qualität
Chillflex Pro AXP35U538CW mobiles Klimagerät (LED Display, Touch-Buttons, Fernbedienung, 40-50m², Kühlfunktion, Ventilator, Entfeuchtungsfunktion, 1
AEG - Chillflex Pro AXP35U538CW mobiles Klimagerät (LED Display, Touch-Buttons, Fernbedienung, 40-50m², Kühlfunktion, Ventilator, Entfeuchtungsfunktion,
626,79 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: sofort
Amazon.at
Schlicht und unauffällig
ftxm25 m Air Conditioner Indoor Unit White Air Conditioner - Split-System Air CONDITIONERS (A + + +, A +, 103 kWh, 659 kWh, 220 - 240, 57 dB) 2
DAIKIN - ftxm25 m Air Conditioner Indoor Unit White Air Conditioner - Split-System Air CONDITIONERS (A + + +, A +, 103 kWh, 659 kWh, 220 - 240, 57 dB)
1.302,00 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.at
Für große Räume
Pinguino PAC EX100 Silent, Klimagerät 3
DELONGHI - Pinguino PAC EX100 Silent, Klimagerät
869,00 €
Versand: 23,50 € Lieferzeit: sofort
Alternate.at
Preishit
1612255 Raumklimagerät MKT 251 (hohe Kühlleistung, sofort betriebsbereit ohne Installation, 3 Ventilatorstufen) 4
REMKO - 1612255 Raumklimagerät MKT 251 (hohe Kühlleistung, sofort betriebsbereit ohne Installation, 3 Ventilatorstufen)
271,00 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.at
Das Komplettpaket
Pro BreezeTM 4-in-1 Mobile Klimaanlage mit 9000 BTU | Luftkühler, Ventilator, Luftentfeuchter, Nachtmodus | Klimagerät mit Energieklasse A, 5
ONE RETAIL GROUP LIMITED - Pro BreezeTM 4-in-1 Mobile Klimaanlage mit 9000 BTU | Luftkühler, Ventilator, Luftentfeuchter, Nachtmodus | Klimagerät mit Energieklasse A,
299,99 €
Versand: kostenlos Lieferzeit: unbk.
Amazon.at
Vorteile:
  • gute Kühlleistung
  • elegante Optik
  • sehr gute Verarbeitung
Vorteile:
  • günstiger Preis
  • Fernbedienung
  • unauffälliges Design
Vorteile:
  • Rollen
  • gute Verarbeitung
  • Fernbedienung
  • Luft-Luft-Technik
  • vergleichsweise geringer Stromverbrauch
Vorteile:
  • Fernbedienung
  • programmierbare Timer
  • Laufrollen
Vorteile:
  • Fenstereinsätze inklusive
  • mit Fernbedienung
Nachteile:
  • resistente Aufkleber
Nachteile:
  • An/Einbau kompliziert
Nachteile:
  • relativ teuer
Nachteile:
  • schlechte Umwelteigenschaften
  • laut im Betrieb
Nachteile:
  • laut im Betrieb
  • hoher Stromverbrauch
Typ: Monoblock
Typ: Split-Klimaanlage
Typ: Monoblock
Typ: Monoblock
Typ: Monoblock
Kühlleistung: 2,6 kW / ca. 9000 BTU
Kühlleistung: 2,5 kW / ca. 8500 BTU
Kühlleistung: 2,5 kW / ca. 8500 BTU
Kühlleistung: 2,6 kW / ca. 9000 BTU
Kühlleistung: 2,5 kW / ca. 8500 BTU
Energieeffizienzklasse: A+
Energieeffizienzklasse: A+++
Energieeffizienzklasse: A++
Energieeffizienzklasse: A
Energieeffizienzklasse: A
Luftumwälzung: 420 m³/h
Luftumwälzung: k.A.
Luftumwälzung: k.A.
Luftumwälzung: k.A.
Luftumwälzung: k.A.
Gewicht: 34 kg
Gewicht: 39 kg
Gewicht: 35,3 kg
Gewicht: 33 kg
Gewicht: 30 kg
max. Raumgröße: 40 m²
max. Raumgröße: 30m²
max. Raumgröße: 50 m²
max. Raumgröße: k.A.
max. Raumgröße: 25 m²

Wie funktioniert eine Klimaanlage fürs Haus?

Zunächst einmal wollen wir uns der allgemeinen Funktionsweise des Kältespenders widmen. Denn Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage. Man unterscheidet zwischen Lüftungsanlagen, Teil- und Vollklimaanlagen.

Typ

Funktion

Anwendungsbereich

Lüftungsanlage

“Tauscht” die Luft mit frischer Luft aus

Oft in Tiefgaragen oder Werkstätten zu finden, die schwer zu klimatisieren sind

Teilklimaanlage

Filtert die Luft und kühlt oder heizt sie auf, Abluft wird über einen Schlauch nach draußen geleitet

Funktioniert je nach Raumgröße besser oder schlechter, lässt sich sowohl in privaten Räumen, als auch in Büroräumen nutzen, solange der Abluftschlauch ins Freie gelegt werden kann

Split-Klimaanlage

Bestehend aus einem Innen- und einem Aussenteil kühlt oder heizt eine Split-Anlage die Luft effizient und zuverlässig. Der Einbau erfordert meistens einen Wanddurchbruch, um Innen- und Aussengerät zu verbinden

Durch die geringe Lärmentwicklung des Innenteils, lassen sich Splitanlagen gut im Schlafzimmer oder allgemein in Wohnräumen installieren, der Aussenteil dagegen erzeugt meist einen ordentlichen Lärmpegel und sollte die Nachbarn nicht stören

Vollklimaanlage

Sie kann temperaturgenau Heizen, Kühlen, Filtern, Be- und Entfeuchten.

Installation nachträglich sehr schwer und teuer, da eine Zentraleinheit installiert werden muss und alle Räume per Rohr erreicht werden müssen. Wandauf- und durchbrüche notwendig, dafür sind Vollklimaanlagen aber auch die effizienteste und effektivste Lösung, um dein Eigenheim zu klimatisieren

Welche Arten von Klimaanlagen für die Wohnung gibt es?

Man unterscheidet zwischen zentralen und dezentralen Klimaanlagen.

Zentrale, wie die Vollklimaanlage, sind solche die beim Neubau eines Hauses direkt in dieses integriert werden, sie müssen also nicht mehr nachgerüstet werden. Unter die dezentralen Klimaanlagen fallen Split-Klimaanlagen und mobile Klimageräte, da beide nachträglich eingebaut oder aufgestellt werden können.

Die zentrale Klimaanlage wird meist auf dem Speicher oder im Keller angebracht und über ein Leistungs- und Lüftungssystem wird die kalte Luft im ganzen Haus verteilt. Eine Wärmepumpe kann unter Umständen auch als Klimaanlage eingesetzt werden.

Um die beiden Hauptprodukte auf dem Markt miteinander zu vergleichen, haben wir dir hier die Vor- und Nachteile zusammengestellt. Wenn du noch mehr Informationen zu mobilen Klimageräten oder Split-Klimaanlagen suchst, schau doch mal auf unseren Produktseiten vorbei.

Typ

Vorteile

Nachteile

Mobiles Klimagerät

  • preiswert in der Anschaffung
  • können nahezu überall aufgestellt werden
  • meist auf Rollen, um innerhalb der Wohnung/Haus mobil zu sein
  • laut im Betrieb
  • verbrauchen recht viel Strom
  • Gegebenheiten für den Abluftschlauch nicht immer ideal

Split-Klimaanlage

  • kühlen schneller und effizienter als mobile Klimageräte
  • geringer Stromverbrauch
  • Installation muss von einem Fachmann durchgeführt werden
  • teuer in der Anschaffung

Warum muss ich meine Klimaanlage desinfizieren?

eine klimaanlage wird gereinigt

Eine regelmäßige Wartung in Form einer Desinfizierung ist wichtig. Mit der Zeit sammeln sich Bakterien und Keime in der Klimaanlage. Diese können dann beim Betrieb des Geräts in die Umgebungsluft gelangen und die Menschen in ihrem Umfeld gefährden.

Klimaanlage desinfizieren - So geht´s!

Damit sich Bakterien und Keime, die sich in der Klimaanlage sammeln können, nicht vermehren oder negativ auf deine Gesundheit auswirken, solltest du die Klimaanlage einmal im Jahr desinfizieren. Die Reinigung kannst du entweder selbst vornehmen oder von einem Fachmann machen lassen. Hierzu wird ein Spray in das Innengerät gesprüht und die Lamellen wischst du mit einem feuchten Tuch ab. So eine Reinigung ist schnell erledigt. Danach lässt du die Klimaanlage laufen, damit sich das Desinfektionsmittel auch gut verteilt und die Keime aus dem Gerät herausgeschleudert werden. Ein Austausch der Filter kann je nach Alter und Zustand auch vonnöten sein. Manchmal lässt sich der Filter aber auch schnell und effektiv mit einem Staubsauger reinigen. Bei mobilen Klimageräten muss der Auffangbehälter zudem regelmäßig geleert werden. Andernfalls kann das Kondenswasser irgendwann anfangen zu riechen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Klimaanlagen - FAQ

Was kostet eine Klimaanlage?

Eine zentrale Klimaanlage kostet im Schnitt zwischen 7.000-10.000€ während eine Wärmepumpe 10.000-25.000€ kostet. Dafür hast du aber auch schon die Heizung mit verbaut und erhältst noch eine staatliche Förderung. Ein mobiles Klimagerät erhältst du hingegen schon ab 60€ und eine Split-Klimaanlage kostet im Schnitt ca. 2.000€ (ohne den Einbau). Mit einem Standventilator oder Deckenventilator kommst du zwar günstiger zu deinem Gerät, diese wälzen die Luft allerdings nur um und sorgen nur für kurzfristige Abkühlung.

Kann ich meine Klimaanlage selbst mit Kältemittel befüllen?

Beim Nachfüllen von Kältemittel wird eine Vakuumpumpe benötigt. Ansonsten gelangt Luft in die Verrohrung und diese führt zu einer Korrosion des Kompressors. Deshalb ist eine Übernahme dieser Tätigkeit durch einen Fachbetrieb ratsam. Denn andernfalls können Schäden an der Anlage verursacht werden.

Kann ich mich durch eine Klimaanlage erkälten?

22grad klimaanlageDie Benutzung einer Klimaanlage hat nicht nur gute Seiten. Das Kältemittel kann, falls es in die Umwelt gelangt, zur Klimaerwärmung beitragen. Zudem kann eine zu kalt eingestellte Klimaanlage zu Erkältungen führen. Dies lässt sich vermeiden, wenn man die Klimaanlage nicht kälter als 6°C unter Außentemperatur einstellt. Als eine ideale Raumtemperatur werden 22°C empfohlen, die relative Luftfeuchtigkeit sollte etwa bei 50% liegen.

Was sind die optimalen Bedingungen für eine Klimaanlage?

Optimale Bedingungen für den Betrieb einer Klimaanlage herrschen, wenn die Lüftungsschlitze des Geräts frei bleiben und Wärmequellen im Raum abgeschaltet werden. Geschlossene Vorhänge oder Rollläden sind ebenfalls für den Betrieb zuträglich. Das Innengerät einer Split-Klimaanlage sollte wiederum nicht in der Nähe deines Sitzplatzes angebracht werden, andernfalls wirst du nämlich der Zugluft ausgesetzt. Das Außengerät dagegen verträgt direkte Sonneneinstrahlung nicht sehr gut.

Was kann ich tun, wenn die Leistung meiner Klimaanlage nachlässt?

Wenn du bemerkst, dass deine Klimaanlage nicht mehr so gut funktioniert, kann das an einem geringen Füllstand des Kältemittels liegen. Einige Geräte schalten sogar bei einer zu geringen Befüllung ab oder geben dir einen Hinweis auf dem Display. Auch ein zu großer Raum kann deine Klimaanlage überfordern.  Grundsätzlich gilt Quadratmeter mal 60 (bei guter Dämmung und wenig Sonneneinstrahlung) oder mal 100 (bei wenig Dämmung und hoher Sonneneinstrahlung). Das bedeutet bei 30qm x 100 = 3000W Leistung. So bist du sicher, dass deine Klimaanlage den Raum zuverlässig abkühlen kann.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

24 Bewertungen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.