Kategorien ansehen
Samsung Gear S3
TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Tests 2018: Samsung Gear S3

Die besten Samsung Gear S3 in Österreich

Samsung Gear S3 Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Samsung Gear S3 - Clevere Watch mit eigenem Betriebssystem 

Samsung Gear S3Samsungs beliebte Smartwatch Serie hat seit Ende August 2016 einen Nachfolger - die Samsung Gear S3. Dieses gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Classic und Frontier. Preislich sind die beiden Varianten gleichauf, doch das Design variiert merklich. Während die Classic modern und schick mit Lederarmband daher kommt, überzeugt die Frontier durch ihr sportliches und robustes Äußeres mit Silikonarmband.
Technisch unterscheidet die beiden Varianten nichts voneinander. Das Gewicht der Smartwatch ist mit 72 g recht leicht, die Gehäusedicke beträgt 12,9 mm.

Update: Die neue Galaxy Watch - Das erwartet dich

Kürzlich gab es die Gear S3 immer mal wieder günstiger zu kaufen, Grund dafür ist die anstehende Veröffentlichung der neuen Samsung Galaxy Watch im September 2018, die zusammen mit dem Note 9 auf einer Keynote am 09.08.2018 vorgestellt wurde. Die Galaxy Watch wird ab dem 7. September im Handel erhältlich sein. Wenn du dich jetzt fragst: Was ist neu? Das sind die Fakten und Neuerungen der Galaxy Watch:

  • zwei Größen (42 und 46 mm)
  • neue Unabhängigkeit dank eSIM
  • eine normale und eine LTE-Version verfügbar
  • 2 Tage Akkulaufzeit im “Mischbetrieb”
  • Betriebssystem: Tizen OS
  • automatische Workout-Erkennung
  • Entspannungsprogramme

Preislich wird die neue Samsung Smartwatch je nach Ausstattung etwa 300-400€ kosten. Vom Design her setzt Samsung auf das einer klassischen Armbanduhr. Sowohl 20 als auch 22 mm Armbänder lassen sich an ihr befestigen.

Wer nun denkt Samsung lässt seine Schäfchen im Regen stehen, der irrt. Erst im März 2018 bekam die ältere Samsung Gear S2 noch ein Update auf die aktuellste Version.

Die besten Samsung Gear S3 im Vergleich

Vergleichstabelle
Bedienung: Touch, Lünette, Knöpfe
Bedienung: Touch, Lünette, Knöpfe
Bedienung: Touch, Lünette, Knöpfe
Kompatibilität: iOS, Android
Kompatibilität: iOS, Android
Kompatibilität: iOS, Android
Betriebssystem: Tizen OS
Betriebssystem: Tizen OS
Betriebssystem: Tizen OS
Konnektivität:
  • GPS
  • WLAN
  • NFC
Konnektivität:
  • GPS
  • WLAN
  • NFC
Konnektivität:
  • GPS
  • WLAN
Gehäusebreite: 46 mm
Gehäusebreite: 46 mm
Gehäusebreite: k.A.
Speicher: 4 GB
Speicher: 4 GB
Speicher: 4 GB
Wasserdicht:
Wasserdicht:
Wasserdicht:

Was kann die Samsung Gear S3 alles?

Samsung SmartwatchDoch was ist das Besondere an der Gear S3? Durch das hausinterne Betriebssystem Tizen OS hat Samsung die Softwareentwicklung selbst in der Hand und ist nicht abhängig von Google. Das Betriebssystem und die Bedienung der Smartwatch sind laut Chip sehr überzeugend. Von den 4 GB internem Speicher stehen dir 2 GB zur freien Verfügung, der Rest wird vom Betriebssystem beansprucht. Dank eingebauter Lautsprecher kann mit der smarten Uhr problemlos telefoniert werden. Beim Bluetooth-Modell ist eine WLAN-Verbindung und eine Telefon App dafür notwendig.

Die Akkulaufzeit - bis zu 4 Tage hält die Gear S3 durch. Dank induktiver Ladestation ist zum Aufladen kein extra Kabel erforderlich. Schwimmen mit der Samsung Gear S3? Kein Problem, denn sie ist durch IP67- Zertifizierung staub- und wassergeschützt.

Smartwatch mit smarter Bedienung

Die Smartwatch lässt sich über die Lünette und zwei Knöpfe bedienen. Dabei fungiert der obere Knopf als Zurück-Taste und der untere bringt dich ins Home Menü. Das Always On Amoled-Display (Auflösung 360 x 360 Pixel) lässt sich durch die gute Hintergrundbeleuchtung auch unter Sonneneinstrahlung leicht ablesen. Das Design des Ziffernblattes ist wählbar und kann somit auf dich persönlich angepasst werden.

Mit dem Drehen der Lünette kannst du viele Funktionen nutzen, unter anderem:

  • Anrufe annehmen
  • Benachrichtigungen (News, E-Mails usw.) anzeigen lassen
  • die Lautstärke anpassen
  • Apps öffnen oder zwischen ihnen springen
  • Alarm stumm schalten
  • durch längere Nachrichten scrollen
  • Helligkeit des Displays einstellen

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. So lässt die Akkulaufzeit mit Dauer der Nutzung zusehends nach. Zudem ist das GPS-Tracking in Bezug auf die gelaufenen Kilometer nicht sehr genau.

Vielseitig im Design und der Anwendung

Deine Gear S3 soll dich in allen Lebenslagen begleiten, daher ist es erforderlich, dass sie stets perfekt zu deinem Outfit passt. Das ermöglicht dir das austauschbare Armband, welches sich mit jedem beliebigen 22 mm Armband ausstatten lässt.

Wenn du deine Bluetooth Kopfhörer mit der Smartwatch verbindest, kannst du auch beim Sport deine Lieblingsmusik als Motivator nutzen. Die neuesten und meist genutzten Apps werden standardmäßig auf dem Startbildschirm angezeigt. Folgende Sensoren nutzt die Samsung Gear S3, um dir eine noch bessere Nutzung bieten zu können:

  • Höhenmesser
  • Barometer
  • Geschwindigkeitsmesser
  • Beschleunigungssensor
  • Lagesensor
  • Pulssensor
  • Helligkeitssensor

Hier siehst du die wichtigsten Funktionen der Gear S3 noch einmal in der Praxis:

iOS Geräte haben es schwer bei der Samsung Gear S3

Die meisten Funktionen genießt du, wenn du deine Gear S3 Smartwatch mit einem Samsung Galaxy Smartphone koppelst. Denn nur dann, stehen dir sämtliche Funktionen uneingeschränkt zur Verfügung. Abstriche musst du mit anderen Android Smartphones bei Anrufen, Nachrichten und E-Mails machen.

Bei iOS Geräten sieht der Leistungsumfang leider noch spärlicher aus.

  • Mit Bluetooth-Verbindung kannst du immerhin noch Benachrichtigungen und Anrufe uneingeschränkt nutzen. Die restlichen Funktionen (Ziffernblätter, S Health, Apps und Nachrichten sind nur eingeschränkt nutzbar und auf E-Mails musst du hier sogar komplett verzichten.

  • Wenn du dich für eine Gear S3 ohne Verbindung entscheidest und diese mit iOS koppeln möchtest, fallen Benachrichtigungen, Nachrichten und E-Mails weg, der Rest ist eingeschränkt nutzbar.

Diese Apps bringt die Gear S3 mit

Samsung hat selbstverständlich die gängigsten Apps auch für Smartwatch OS umgesetzt. Apps wie Spotify, Runtastic uvm. kennst du vielleicht schon von deinem Samsung Galaxy Smartphone, wie zum Beispiel dem Galaxy S9. Dazu gehören die Folgenden:

  • Komoot Gear unterstützt dich beim Training und zeigt dir Auswertungen, wie die gelaufene Strecke, die Zeit sowie deine durchschnittliche Geschwindigkeit an.

  • Per S Voice kannst du dich an Termine oder Aufgaben per Spracheingabe erinnern lassen.

  • Die S Health App dokumentiert deine Trainingserfolge, sodass du diese jederzeit abrufen und einsehen kannst. Selbstverständlich sind in der App auch unterschiedliche Sportarten wählbar. Geführte Workouts sind mit der App ebenfalls möglich.

Zahlreiche Apps stehen dir im Store zur Verfügung. Jedoch ist die Auswahl im Vergleich zum Google Play Store deutlich geringer. Samsung investiert aber stetig in den Ausbau des eigenen Stores und stellt mittlerweile über 10.000 Apps bereit.

Hier kannst du dir einmal die Samsung Gear S3 im Test bei Curved ansehen:

Samsung Gear Sport - Für das extra Maß an Sport

Samsung Gear SportZwar keine S3 aber sie gehört zur Gear-Reihe die Samsung Gear Sport. Diese sportliche Smartwatch gibt es entweder in schlichtem Schwarz oder auffälligem Blau.

Kalorien zählen, Fitnessziele setzen, das alles ist ein Klacks für die Gear Sport. Sie ist ebenfalls wasserdicht und schlägt dir bei längerem Sitzen (z.B. auf der Arbeit, im Zug oder Flugzeug) Dehnübungen vor. In Sachen Kompatibilität gelten die gleichen Funktionen wie bei den S3 Geräten.