Kategorien ansehen

Weichspüler Kaufberater

Der Weichspüler macht Wäsche soft und duftig

Zusammen mit dem richtigen Waschmittel ist er die perfekte Kombination für angenehme, weiche und frisch-duftende Wäsche, die auf dem Wäscheständer trocknet. Viele Hausfrauen und -männer sind einfach daran gewöhnt, ihre Wäsche mit Lenor, Vernel und Co. zu behandeln, weil sich die ganze Familie daran erfreut. Fast jeder schwört auf einen Lieblingsduft, den er gerne seiner Wäsche in der Waschmaschine hinzufügt.

Du kannst dich bestimmt auch nicht davon freimachen, dass du dich bei manchen Düften an die schönen Momente erinnerst, die du in der gutriechenden Kleidung erlebt hast. Oder erinnert dich ein Duft der Wäsche vielleicht an eine liebe Person?

Die besten Weichspüler im Vergleich 2017

Kleidung mit Kuschelfaktor

Fest steht: Es gibt große Fans von Weichspülern und solche, die den Sinn eines Weichspülers gar nicht verstehen. Wir haben zur praktischen Übersicht alle Pro- und Contra Argumente gesammelt. Denn schließlich wollen wir dich hier gut beraten – solltest du nicht eh schon deinen persönlichen Weichspüler Testsieger gefunden haben, den du seit Jahren verwendest.

Wenn du auf der Suche nach dem richtigen Weichspüler für dich und deine Familie bist, dann kannst du dich durch verschiedene, unabhängige Weichspüler Tests klicken. Unser Kaufberater hat die Ergebnisse bereits für dich gesammelt – d.h. du hast den direkten Überblick über die verschiedenen Meinungen und Testergebnisse.

Vorteile

Nachteile

  • Weichspüler macht als Zugabe zum Waschmittel alle Textilien weich und spürbar zart.
  • Weichgespülte Kleidung fühlt sich gut auf der Haut an.
  • Die gewaschenen Teile lassen sich leichter Bügeln, weil die Fasern der Textilien nicht mehr so steif sind.
  • Es bilden sich weniger Falten beim Trocknen auf der Wäschespinne.
  • Die Wäsche wird mit einem frischen Duft versehen, der bis zu einigen Wochen halten kann.
  • Der Weichmacher verhindert statisches Aufladen der Wäsche.
  • Weichspüler kann als Zusatz zum Waschmittel verwendet werden, ist aber nicht unbedingt nötig. Er reinigt die Wäsche nicht. Wer ihn verwendet, gibt mehr Geld für seine Wäsche aus.
  • Vor allem in günstigen Weichspülern sind oft Chemikalien und Duftstoffe enthalten, auf die Personen mit sensibler Haut allergisch reagieren können.
  • Viele Produkte belasten durch Tenside und künstliche Inhaltsstoffe die Umwelt.
  • Nach Behandlung im Trockner ist die Wäsche anschmiegsamer und weicher. Allerdings kann es bei Überdosierung auch dazu kommen, dass sich Produktreste im Trockner absetzen und diesen langfristig schädigen.

Worauf du achten solltest: die Online-Kaufkriterien

Unser Kaufberater hat für dich die gängigsten Weichspüler von Lenor, Vernel, Softlan, Henkel und Co. im Überblick und für den direkten Vergleich zusammengestellt. Für die meisten Kunden ist das ausschlaggebende Kriterium der Duft – du hast bestimmt auch einen Lieblings-Weichspüler-Duft. Beim Online-Kauf kannst du dich aber nicht vom traumhaften Geruch verführen lassen. Daher solltest du an anderer Stelle genauer hinschauen und auf die Kriterien achten, die wir dir im Folgenden zusammengestellt haben. Inhaltsstoffe und Ergiebigkeit sind am Ende das, was deine Kaufentscheidung beeinflussen sollte.

kuschelweiche HandtücherDie Produkte in unserem Kaufberater sind anhand der Ergebnisse unabhängiger Weichspüler Tests aufgelistet. Wir können dir deshalb einen sehr guten Überblick bieten, so dass du am Ende deinen persönlichen Weichspüler Testsieger küren kannst.

Inhaltsstoffe

Alle guten Hersteller geben auf der Verpackung die Inhaltsstoffe des Weichspülers an. Deshalb sollten die Inhaltsstoffe auch beim Online-Kauf aufgelistet sein. Wenn du oder ein Familienmitglied an sensibler Haut oder Allergien leidest, dann ist es umso wichtiger auf die Inhaltsstoffe zu achten. Grundsätzlich enthält ein Bio-Weichspüler weniger reizende Substanzen als die beliebten Marken und ist deshalb empfehlenswert für alle „Sensibelchen“. Auch Artikel, die mit Hinweisen wie „sensitiv“, „für Allergiker“ oder „für empfindliche Haut“ ausgezeichnet sind, können gut geeignet sein.

Die oben genannten Hinweise sind auch wichtig, wenn du Babywäsche oder Kinderkleidung mit dem Weichspüler wäschst. Gerade bei kleinen Kindern können sich Duftstoffe im Waschmittel negativ auswirken. Ihre Sachen sollten nur mit besonders milden Weichspülern behandelt werden. In unserem Kaufberater findest du Artikel, die speziell für Babys und Kleinkinder gemacht sind.

Bei deiner Kaufentscheidung solltest du auch an die Umwelt denken! Bio-Weichspüler oder Öko-Waschmittel sind verträglicher für unser Ökosystem und belasten die Umwelt nur gering, weil sie weniger Tenside, Formaldehyd und Duftstoffe besitzen. Umweltfreundliche Weichspüler ohne schädliche Inhaltsstoffe sind übrigens auch viel hautverträglicher als herkömmliche Produkte.

Duft

Sind wir mal ehrlich: Eigentlich kauft man Weichspüler nur für dieses unbeschreiblich schöne Gefühl von kuscheligen Textilien in Kombination mit einem herrlichen Duft. Manchmal erinnert uns der Duft der Handtücher an den Urlaub, an unsere Kindheit oder lässt uns einfach nur entspannen. Der Duft von Lavendel, eine künstliche Meeresbrise oder die Interpretation einer Blumenwiese kann solche Gefühle hervorrufen.

weiche Handtücher mit WeichspülerBei all diesen traumhaften Düften handelt es sich um Aromen, die künstlich im Labor hergestellt werden. Die künstlichen Düfte halten lange. Das hat den Vorteil hat, dass du die Wäsche auch nach Wochen immer noch aus dem Schrank holen kannst und dich an der frischen Brise erfreust. Starke künstliche Gerüche sind aber auch Chemikalien und können sich bei empfindlichen Personen negativ auswirken. Manche Betroffene berichten von Kopfschmerzen, allergischen Reaktionen oder Hautreizungen. Wenn nicht gerade dein persönlicher Weichspüler Testsieger dazu gehört, dann greife lieber zu einem Mittel mit einem leichten Geruch, zum Beispiel mit natürlichen Duftstoffen.

Ergiebigkeit

In vielen Weichspüler Tests wird der Weichspüler Testsieger nicht nur anhand der Inhaltsstoffe und des Dufts bewertet, sondern es wird ebenso auf die Ergiebigkeit beim Waschen geachtet. Das ist auch wichtig für dich, denn dadurch kannst du bares Geld sparen! Manche XXL-Flaschen oder günstige Anbieter locken mit einem billigen Preis. Tatsächlich sind sie dann aber so verdünnt, dass man davon sehr viel verwenden muss, um auf ein „sauberes“ Ergebnis zu kommen. Da solltest du besser auf ein Produkt eines Qualitätsherstellers zurückgreifen.

Schau dir deshalb bei allen Weichspülern immer die Konzentration des Produktes an und wieviel Waschladungen dir das Produkt verspricht. Es kommt nicht immer auf die Verpackungsgröße an, sondern tatsächlich auf die Konzentration des Inhalts. Auf lange Sicht gesehen, wird es sich für dich daher lohnen, auf das Verhältnis von Milliliter und Waschladungen zu achten.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

150 Bewertungen