Multikocher Test: Die besten Multikocher 2024

Von Orya Weiss - 26.04.2024

Die besten Multikocher in Österreich

Zum Ratgeber unserer Fachredaktion

Beste Multikocher (1 - 30 von 135)

sortieren nach
Sortierung Sortierung
Filtern Filter

Multikocher Kaufberatung

Orya Weiss
von: Orya Weiss
aktualisiert am: 26.04.2024

Multikocher auf einen Blick - Kochen, braten, backen in einem Gerät

Frau und Tochter kochen mit einem Multikocher in der KücheBist du es leid, nur Tiefkühlkost und Dosengerichte zu essen? Kommst du abends spät nach Hause und möchtest dir ein gesundes und abwechslungsreiches Mahl kochen? Dann empfehlen wir dir einen Multikocher. Dieses Gerät vereint Schnellkochtopf, Dampfgarer und Reiskocher - der Multikocher ist zudem also auch noch platzsparend. Auch wenn du im Besitz eines umgebauten Vans bist, bietet sich ein Multikocher für den flexiblen Gebrauch auf Campingtrips an. 

Worauf du beim Kauf eines Multikochers achten solltest, verraten wir dir in unserer Kaufberatung. 

  • Allerhand Funktionen: Braten, Kochen und Garen, das können alle Multikocher. Möchtest du vielfältigere und abwechslungsreichere Kost auf den Tisch bringen, dann achte auf extra Funktionen wie Dampfgaren, Dessert-Funktion, Eiszubereitung oder Backen.

  • Schnell Essen auf dem Tisch: Multikocher verfügen über ein Bedienfeld und sind meist mit einem Display ausgestattet. Damit du nicht erst stundenlang eine Bedienungsanleitung lesen musst, sind viele Geräte sehr simpel und oft selbsterklärend aufgebaut. Wenige Knopfdrücke und der Multikocher legt los. Automatikprogramme für verschiedene Gerichte erleichtern dir die Arbeit zusätzlich.

  • Simple Reinigung: Damit nicht nur das Essen in einem Multicooker schnell zubereitet ist, sondern auch die Reinigung effektiv von der Hand geht, achte auf eine Antihaftbeschichtung. Auch spülmaschinenfeste Multikocher findest du auf dem Markt. 

Was ist ein Multikocher?

Ein Multikocher vereint mehrere Geräte und verschiedene Funktionen in einem Gerät. Diese All-in-one-Kochgeräte sind meist sehr simpel aufgebaut und einfach zu bedienen und erleichtern dir so das Kochen, Braten oder auch Backen enorm. Multikocher bestehen aus einem Gehäuse mit Display, Steuerung und einem Deckel sowie ein Kochtopf. Die Arbeit in der Küche wird so zum Kinderspiel und du kannst dich wichtigeren Dingen widmen.

Alles, was du für den Betrieb eines Multikochers benötigst, ist eine Steckdose. Viele Kochgeräte sind mit vielen Automatikprogrammen ausgestattet. Im Grunde verfügen alle Multikocher über folgende Funktionen: Braten, Kochen, Garen, Schmoren, Dünsten und Aufwärmen. Aber auch extra Funktionen wie Auftauen, Backen, Dörren oder Frittieren können im Programm eines Multikochers sein. 

Ein Multikocher sollte aber nicht mit einem Küchenmaschine mit Kochfunktion verwechselt werden. Multikocher ersetzen eher einen Topf oder eine Pfanne und können nicht rühren oder schneiden.

Vorteile eines Multikochers

Nachteile eines Multikochers

  • Zeitsparend
  • Platzsparend
  • Energiesparend
  • Zubereiten von verschiedensten Gerichten und Lebensmitteln
  • Gesunde und schonende Zubereitung
  • Ideal auch für den Campingurlaub
  • Vielfältige Kochrezepte
  • Eventuell weniger Platz als in einem Kochtopf oder Pfanne
  • Anschaffungskosten können je nach Modell hoch sein 

Die Funktionen eines Multikochers - Von B wie Backen bis S wie Slowcooking

Frau gibt Tomaten in einen Multikocher

  • Backen: Frisches Brot, saftiger Kuchen und leckeres Gebäck, das alles ist mit einem Multikocher mit Backfunktion möglich. Einige Modelle verfügen auch über einen Gehprozess für Hefeteig.
     
  • Braten: Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, in einem Multikocher kannst du Lebensmittel scharf anbraten für tolle Röstaromen. Danach kann nach Bedarf weiter gegart oder geschmort werden.

  • Dampfgaren: Beim Dampfgaren kommt das Zubehör des Multikochers zum Einsatz. Gemüse oder Fisch kannst du in den Dampfgareinsatz legen und schonend im Multikocher zubereiten. Die Lebensmittel werden durch den aufsteigenden, heißen Dampf gegart und Vitamine und Nährstoffe bleiben zurück. Außerdem zerkocht das Gemüse oder der Fisch nicht und du erhältst ein leckeres Gericht aus dem Multikocher.

  • Frittieren: Eine Frittierfunktion wird nicht bei allen Multikochern angeboten, kann aber nützlich sein, wenn du keinen Platz für eine Fritteuse oder Heißluftfritteuse hast. Von Pommes bis zu Gemüse und Fleisch kannst du hier nach Belieben frittieren. Achte bei dem Multikocher auf die Zubereitungsart. Einige Modelle brauchen wenig Öl, bei anderen musst du den Kochtopf mit Fett füllen.

  • Kochen: Jeder Multikocher braucht sie und jeder Multikocher hat sie, die Kochfunktion. Damit kannst du Suppen, Eintöpfe, Soßen, Marmelade, Fonds und vieles mehr kochen. Mit einer Express-Kochfunktion kannst du Lebensmittel wie Reis besonders schnell auf den Teller bringen.

  • Schmoren: Beim Schmoren wird zuerst Fleisch, Fisch oder Gemüse im Multikocher angebraten und im Anschluss in Flüssigkeit geschmort.

  • Slowcooking: Bei dieser Garmethode werden deine Lebensmittel besonders lange und bei niedriger Temperatur zubereitet. Slowcooking eignet sich besonders für Fleischgerichte. Vorteilhaft beim Slowcooking ist, dass wie beim Dampfgaren Vitamine und Mineralstoffe in den Lebensmitteln enthalten bleiben. Nur die Zubereitungsdauer braucht eben länger.

Darauf solltest du beim Kauf eines Multikochers achten

Fisch und Gemüse werden in einem Multikocher dampfgegart Programmvielfalt und Funktionen: Standardmäßig haben Multikocher eine Koch-, Brat- und Garfunktion. Möchtest du aber möglichst abwechslungsreich kochen, achte auf zusätzliche Funktionen. Diese können sein, Joghurt oder Eisherstellung, Frittieren, Backen oder auch eine Dessert-Funktion. Außerdem praktisch sind diese Funktionen, wenn du dir keine extra Küchengeräte anschaffen möchtest. Der Kauf einer Eismaschine, eines Brotbackautomaten oder einer Heißluftfritteuse bleibt dir so erspart. 

Zudem verfügen Multikocher über Automatikprogramme. Ein Knopfdruck reicht und der Multikocher bereitet Suppen, Joghurt, Haferbrei oder Reis zu.

Warmhaltefunktion: Möchtest du dein Essen für später weiterhin warm halten oder essen deine Kinder zu unterschiedlichen Zeiten, empfiehlt sich bei einem Multicooker eine Warmhaltefunktion. Diese kann dein Essen bis zu 12 oder auch 24 Stunden je nach Modell warm halten

Hochwertiges Material: Achte bei dem Kauf eines Multikochers auf eine Antihaftbeschichtung. So brennt garantiert nichts an und du kannst den Topf auch noch problemlos reinigen. Einige Multikocher sind sogar spülmaschinengeeignet.  

Timerfunktion: Mit einem Timer kannst du dein Essen bereits im Vorfeld planen und zubereiten lassen. Gib einfach alle Zutaten für einen Eintopf oder ein One-Pot Gericht in den Multikocher stell einen Timer ein und lass dir dein Essen zubereiten, wann du es willst. 

Fassungsvermögen: Multikocher gibt es mit einem Fassungsvermögen zwischen 2 bis 7 Litern. Für Single-Haushalte oder Paare reicht in der Regel ein Fassungsvermögen von bis zu 3 oder 4 Litern. Für Familien hingegen kann es ruhig etwas mehr sein.

Zubehör: Um dir die Arbeit in der Küche noch einfacher zu machen, verfügen viele Multikocher über Zubehör. Unter anderem können das Messbecher, Schöpfkelle und Spaten sein. Aber auch ein Dampfgareinsatz ist oft im Lieferumfang enthalten. 

Wie viel Strom verbraucht ein Multikocher?

Im Gegensatz zu einem Herd verbraucht ein Multikocher deutlich weniger Strom. Viele Modelle liegen im Durchschnitt bei 1000 Watt, hingegen verbraucht ein Herd um die 4000 Watt. Viele Multikocher verfügen zudem über eine automatische Ausschaltung. Ist das Automatikprogramm abgeschlossen oder der Timer abgelaufen, schaltet sich der Multikocher automatisch ab und verbraucht keinen Strom mehr. 

Multikocher Test

Multikocher sind in immer mehr Haushalten zu finden. Testmagazine wie Haus & Garten und ETM Testmagazin haben verschiedene Multikocher Modelle einem Test unterzogen. Die Stiftung Warentest hat bisher keine Multikocher getestet. Die Ergebnisse der Multikocher Tests zeigen wir dir hier. 

Multikocher im Test bei Haus & Garten 

Haus & Garten hatte 2022 vier Multikocher im Test, die alle sehr gut bewertet wurden. Bewertet wurden die Kategorien Funktion, Handhabung, Verarbeitung, Ökonomie und Sicherheit.

Preis-Leistungs-Sieger und gleichzeitig den zweiten Platz holt sich Turbo Cuisine (CY7548) von Tefal. Temperatureinstellungen, Automatikprogramme und auch die manuelle Programmierung gehen leicht von der Hand und können im Test voll überzeugen. Abzug gibt es beim Dampf ablassen. Wenn du den Deckel öffnest, achte darauf, dich nicht zu verbrühen. Der Multikocher lässt sich super bedienen und auch die Verarbeitung des Geräts kann sich sehen lassen. Auch eine Warmhaltefunktion und ein Timer sind im Multikocher integriert.

Auch ein Multikocher von Krups hat im Test hohe Punktzahlen erreicht. Der Cook4me Touch (CZ9128) verfügt über ein großes Farbdisplay. Die Bedienung des Geräts gestaltet sich daher als besonders einfach und intuitiv. Dazu hat er viele Programme und per App kannst du bis zu 500 Rezepte abrufen. Die Mengenangaben sind jedoch nicht immer präzise. 

Multikocher im Test bei ETM Testmagazin 

Auch das ETM Testmagazin hat den Turbo Cuisine (CY7548) von Tefal einen ausführlichen Test gewidmet. Erwähnenswert fanden sie den geringen Stromverbrauch und die hervorragende Garresultate bei langen Garprozessen, wie Suppe oder Stew. Schwächeln tut das Gerät beim Anbraten von Steak. 

Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen