TÜV Siegel Unser Qualitätsmanagement ist nach ISO Norm DIN-9001 TÜV-zertifiziert.

Kopfhörer

Die besten Kopfhörer in Österreich

Kopfhörer Kaufberater
Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

Kopfhörer - Akustische Unterhaltung wo immer du willst

Du sitzt im Bus oder Zug und ein Freund schickt dir ein Lied oder Video. Um die anderen Fahrgäste nicht zu stören, brauchst du Kopfhörer. Doch welches Paar sich zum Lauschen feinster Klänge oder genießen lustiger Videos am besten eignet, ist gar nicht so einfach herauszufinden. Um dir die Arbeit zu erleichtern, haben wir für dich einen Kopfhörer-Vergleich der besten Modelle durchgeführt. Lass dich auch von den Produkten unseres In-Ear Kopfhörer-Vergleichs inspirieren.

Die besten Kopfhörer im Vergleich

Vergleichstabelle
Vorteile:
  • schickes Design
  • günstig
Vorteile:
  • Bluetooth
  • schickes Design
Vorteile:
  • sehr günstig
  • reparierbar
Vorteile:
  • Funkkopfhörer
  • Tragekomfort
Vorteile:
  • Bluetooth
  • super Tragekomfort
  • hochwertige Verarbeitung
  • guter Klang
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Faltbar:
Produkttyp: On-Ear
Produkttyp: On-Ear
Produkttyp: On-Ear
Produkttyp: Over-Ear
Produkttyp: Over-Ear
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Fernbedienung:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:
Kabellos:

Was ist besser - In-Ear, On-Ear oder Over-Ear?

Kopfhörer auf SchreibtischDas kommt ganz darauf an, wofür du die Kopfhörer verwenden möchtest.

  • In-Ear Kopfhörer: Für unterwegs sind meist In-Ear Geräte (diese werden in den Gehörgang eingeführt) gut geeignet, weil sie sich leicht im Rucksack verstauen lassen. Zudem schirmen sie dich vor lauten Umgebungsgeräuschen ab. Und auch beim Sport sind sie ein guter Begleiter, der dir dank Haltebügel nicht aus dem Ohr fällt. 

  • On-Ear Kopfhörer: Es gibt aber auch klapp- und faltbare On-Ear oder Over-Ear Geräte. Diese nehmen jedoch mehr Platz in Anspruch, als die kleinen In-Ears. Charakteristisch für On-Ear Kopfhörer ist, dass sie auf dem Ohr liegen, es aber nicht umschließen.

  • Over-Ear Kopfhörer: Hier sitzen die Kopfhörer über der Ohrmuschel. Das bietet sich besonders für Menschen mit empfindlichen Ohren an, da diese sonst durch den Druck von einem On-Ear Hörer schmerzen können. Diese Bauweise ist aber auch recht klobig und eignet sich z.B. weniger für sportliche Aktivitäten. 

Wie du den für dich richtigen Kopfhörertyp findest, erfährt du in diesem Beratungsvideo von CHIP:

Kopfhörer mit Kabel oder ohne? Welches Modell passt zu dir?

Ein weiteres Kriterium beim Kauf ist, ob du einen Kopfhörer mit oder ohne Kabel bevorzugst. Modelle mit Kabel tendieren oftmals dazu sich schnell zu verheddern. Eine Alternative stellen Wireless-Geräte z.B. Bluetooth-Kopfhörer, Funkkopfhörer oder Wireless Headsets dar. So kannst du kabellos und spielend leicht deine Lieblingsmusik über dein Smartphone hören. Wer hingegen die Musik für alle spielen lassen will, greift zu flexiblen Funklautsprechern oder Bluetooth Lautsprechern. So wird die nächste Hausparty oder Grillfete zum Hit. Beim lästigen und verkaterten Aufräumen am nächsten Morgen, kannst du dann wieder deine Kopfhörer benutzen, um die Arbeit mit guter Laune zu versüßen.

Ruhe bitte! Noise Cancelling machts möglich!

Paar am Bahnhof hört Musik zusammenWenn du im Flugzeug in aller Ruhe schlafen, im Wohnzimmer mit deiner Playstation 4 spielen oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln deine Ruhe genießen möchtest, kannst du auf Ohrhörer zurückgreifen. Dafür bieten sich Geräte an, die Außengeräusche minimieren - sogenannte geschlossene Kopfhörer mit Noise Cancelling. Sie blenden die Geräusche deiner Umwelt komplett aus. Unter offenen Ohrhörern versteht man solche, mit denen du die Geräusche aus der Umwelt noch wahrnehmen kannst. Dies hat nichts mit der Bauart zutun, auch Over-Ear Kopfhörer können offen sein.

Eine regelmäßige Reinigung der Kopfhörer ist unerlässlich

Gerade die In-Ear Kopfhörer müssen ab und an einer Reinigung unterzogen werden. Die Methode einfach unter laufendes Wasser halten, empfiehlt sich eher weniger. Meist lassen sich die Aufsätze aus Silikon abnehmen, diese kamnst du dann mit Spüli oder Seife reinigen. Für schwierig zu erreichende Stellen kann ein Wattestäbchen hilfreich sein. Wenn das Gitter der Kopfhörer verschmutzt ist, solltest du es mit einem Föhn auf niedrigster Stufe probieren.

Wann sich eine Reparatur deiner Kopfhörer lohnt

Doch was wenn die geliebten Ohrhörer einmal den Geist aufgeben? Bei einem preisgünstigen Gerät lohnt sich die Reparatur mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht. Wenn du jedoch ein teures Produkt, beispielsweise von Bose, besitzt, empfiehlt sich durchaus der Besuch beim Elektronikhändler. Von Selbstreparaturen ist in der Regel abzuraten, außer du kennst dich mit der Materie aus. Die verbaute Technik ist empfindlich und unter Umständen machst du mehr kaputt als bereits beschädigt ist.

Wenn dich das lästige Entwirren deiner In-Ear Kopfhörer nervt, bekommst du in diesem Video gezeigt, wie du im Nu zum Entwirrungskünstler wirst. 

Kompatibilität mit PC, Fernseher oder Konsole

Kopfhörer um eine KasetteWenn du gerade nicht unterwegs bist, möchtest du deine Kopfhörer unter Umständen mit einem deiner anderen technischen Geräte verbinden. Beim Computer, Laptop, Ultrabook oder All In One-PC ist zu beachten, ob dein Gerät nur einen Stecker hat (meist bei In-Ear Kopfhörern), oder ob es einen Input- und einen Output-Stecker gibt. Zwei Stecker sind oftmals in Geräten mit Mikrofon verbaut, die auch als Headset fungieren können.

An deinem PC gibt es immer zwei AUX-Buchsen, eine mit einem Mikrofon darunter und eine mit einem Kopfhörer Symbol. Der grüne Stecker ist der Input- (Mikrofon) und der rote der Output (Kopfhörer) Stecker. Wenn du dich für Bluetooth-Ohrhörer entschieden hast, lassen sich diese recht einfach mit deinem Rechner verbinden. Achte darauf, dass manchmal ein Code zum Koppeln des Geräts notwendig ist - diesen findest du im Handbuch.

Die PlayStation 3 hat leider keinen AUX-Eingang, was die Auswahl der Kopfhörer auf Bluetooth-Geräte oder solche mit USB-Anschluss beschränkt. Der AUX-Eingang der PS4 ist für die Kamera vorgesehen. Achtung: Nicht alle Kopfhörer sind mit Spielekonsolen kompatibel, sie sollten USB-zertifiziert sein.

Wenn du deine Ohrhörer beispielsweise an deinen 4K-Fernseher anschließen möchtest, hast du mehrere Möglichkeiten. Welche Option für dich in Frage kommt, hängt davon ab, welche Anschlüsse dein Fernseher hat. Mit einem Smart TV kannst du dann sogar deine Bluetooth-Kopfhörer koppeln. Die meisten Soundbars und AV-Receiver haben einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Wenn du also deinen Fernsehton schon aufgepeppelt hast und gelegentlich, vielleicht aus Rücksicht zu anderen Personen im Raum, den TV-Ton für dich allein beanspruchen möchtest, kannst du die Kopfhörer direkt anschließen.
Achtung: Vermutlich wird das Kabel nicht reichen. Eine Verlängerung ist aber nicht teuer.

Was sagt der Frequenzbereich über die Qualität eines Kopfhörers aus?

Kind auf dem Sofa mit TabletMeistens liegt der Frequenzbereich von guten Kopfhörern weit über dem, was das menschliche Ohr überhaupt hören kann (zwischen 16 Hz und 20 kHz). Im Alter nimmt die für uns hörbare Frequenzzahl ab. Neben dem Frequenzbereich ist auch der Frequenzgang ein wichtiger Indikator. Der Frequenzgang bestimmt, wie ein Kopfhörer klingt. Dabei lassen sich Bass, Mitten und Höhen nochmal jeweils aufspalten. 

  • Bass: Tiefbass (20-40 Hz), Mittlerer Bass (40-100 Hz) und Oberbass (100-150 Hz). Wichtig für Musikrichtungen wie House, Electro und Rap. 

  • Mitten: Untere Mitten (150-400 Hz), mittlere Mitten (400- 1000 Hz) und obere Mitten (1000-2000 Hz). Stimmen und akustische Instrumente kommen hier besonders hervor. 

  • Höhen: untere Höhen (2000-3500 Hz), Obere Höhen (6000-10’000 Hz) und Superhöhen (10’000-20’000).

Letztendlich gibt es viele Faktoren die in die Kaufentscheidung miteinfließen, sei es Farbe, Modell, Funktionen, Einsatzgebiet, Klang, Tragekomfort uvm. Jeder Kopfhörer hat ein eigenes Klangbild. Die einen sind basslastiger, die anderen klingen neutral. Doch egal für welches Produkt du dich entscheidest, eine angemessene Lautstärke beim Musik hören hilft Hörschäden zu vermeiden.

Das Design deiner Kopfhörer - Rot, Pink oder Blau?

Welche Farbe deine Ohren in Zukunft schmücken soll, ist eine berechtigte Frage. Die Farbpalette reicht von Schwarz, Weiß, Blau usw. bis zu bunten Designs, teilweise sogar mit Kindermotiven. Für jeden ist etwas dabei, ob einfarbig oder mit Muster. Aber auch abgesehen von der Farbe gibt es deutliche Designabweichungen zwischen einigen Herstellern. Manche setzen auf auffällige Formen, andere halten es wiederum schlicht. 

Interessant: Wo kommen die Kopfhörer eigentlich her? Bis heute ist die Frage nach dem Erfinder der Kopfhörer nicht vollständig geklärt, vermutet wird aber, dass die Erfindung auf den Amerikaner Nathaniel Baldwin zurückgeht.

Kopfhörer Test der Stiftung Warentest

Natürlich wollte auch die Stiftung Warentest wissen, welcher Kopfhörer den besten Klang bietet und hat sich im Mai 2014 verschiedene Modelle angeschaut. 18 davon waren kabelgebunden und zwei kabellos. In der Zwischenzeit kamen immer wieder neue und bessere Produkte auf den Markt. Doch die Testsieger von 2014 (z.B. Sennheiser, Bose, JVC oder Philips) sind immer noch relevant auf dem Markt. Auch Computer Bild hat sich im Dezember 2017 mit der Thematik beschäftigt und 50 unterschiedliche Kopfhörer bewertet. Ausschlaggebend für das Ranking war hier vor allem der Klang. 

Tipp: Der Hersteller deleyCON bewegt sich eher im preiswerten Segment, hat aber durchaus gute Produkte im Sortiment. Ein neuer Markenname ist mit XIAOMI zu finden. Der Hersteller aus China stellt technisch einwandfreie Kopfhörer mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis her. Über unsere Suche lässt sich auch dieser Geheimtipp finden. 

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

290 Bewertungen