Kategorien ansehen
Standmixer

Tests 2018: Standmixer

Die besten Standmixer in Österreich

Standmixer Kaufberater
Dein Kaufberater:
Anna Lena
Anna Lena

Standmixer - schnell gemixt und zubereitet

Der Standmixer gehört zur Königsklasse der Küchengeräte. Er ist vielseitig einsetzbar und sollte auch in deiner Küche nicht fehlen. Schnell einen Smoothie gemixt, einen Cocktail gerührt, eine heiße Suppe püriert oder etwas Eis zerkleinert - die Liste hört hier nicht auf. Standmixer mit grünen ZutatenUm den perfekten Standmixer für deine Küche zu finden, beraten wir dich in unserem Standmixer Vergleich 2018

Wofür brauche ich einen Standmixer?

Ein guter Standmixer kann dich im Alltag perfekt unterstützen, dich gesund und bewusst zu ernähren. Er ist nicht nur gut, wenn du gerne Smoothies trinkst, frisches Obst und Gemüse wird mit Hilfe des Standmixers zur gesunden Babynahrung verarbeitet. Eine frische Alternative zum Brei aus dem Glas. Der Standmixer ist auch zum Pürieren von Suppen eine bequeme Alternative zum Stabmixer. Auch für Sportler kann der Standmixer als Shake Mixer beim Proteindrink oder Eiweißshake aus Eiweißpulver behilflich sein. Zusätzlich können manche Standmixer sogar Nüsse oder Eis zerkleinern. Andere haben mit Koch- oder Dampfgar-Funktion die Fähigkeiten einer Küchenmaschine mit an Bord. Auf solche Mixer verzichten wir in diesem Kaufratgeber und konzentrieren uns auf reine Standmixer.

Um zu wissen, welcher Standmixer für dich infrage kommt, solltest du dir vorher darüber Gedanken machen, wofür du den Standmixer einsetzen möchtest. Je nachdem, gibt es verschiedene Funktionen und Merkmale, die du vor dem Kauf eines Blenders bedenken solltest. Es gilt außerdem zu berücksichtigen, wie viele Personen zum Haushalt gehören, dem der neue Standmixer dienen soll. Unser Standmixer Vergleich geht auf die wichtigsten Fragen und Merkmale ein.

Die besten Standmixer im Vergleich

Vergleichstabelle
Typ: Hochleistungsmixer
Typ: Standmixer
Typ: Standmixer
Typ: Standmixer
Typ: Standmixer
Leistung: 1200 Watt
Leistung: 900 W
Leistung: 600 W
Leistung: 1400 W
Leistung: 800 W
Lautstärke: 68,5 dB
Lautstärke: k.A.
Lautstärke: 75,1 dB
Lautstärke: 89,0 dB
Lautstärke: k.A.
Fassungsvermögen: 2,2 l
Fassungsvermögen: 1,5 l
Fassungsvermögen: 1,5 l
Fassungsvermögen: 1,8 l
Fassungsvermögen: 1,5 l
Funktionsstufen: 8 Stufen, Impuls-/Crush-Funktion
Funktionsstufen: stufenlos + Impulsfunktion, Smoothie-Funktion, Ice Crush-Funktion
Funktionsstufen: 4 + Pulse
Funktionsstufen: stufenlos + Smoothie- und Ice Crush-Funktion, Intervall
Funktionsstufen: stufenlos + Impulsfunktion, Smoothie-Funktion, Ice Crush-Funktion, Zerkleinerer-Funktion
Ausstattung:
  • Standfuß
  • Tritan-Behälter
Ausstattung:
  • Standfuß
  • Glasbehhälter
  • Spatel
Ausstattung:
  • Standfuß
  • Glasbehälter
Ausstattung:
  • Standfuß
  • Glasbehälter
Ausstattung:
  • Standfuß
  • Glasbehälter
  • Smoothie-Filter
  • Zerkleinerer
Besonderheiten:
  • Zutaten rutschen an den Innenwänden herab
  • geringe Wärmeentwicklung am Messer
  • Kabelaufwicklung
  • 4 Programme Display
Besonderheiten:
  • Smoothie-Funktion mit Quiet Mode
  • feine Ergebnisse
  • inkl. Spachtel
Besonderheiten:
  • gute Bedienung
  • leichte Reinigung
  • hochwertigerGlasbehälter
  • hohe Standsicherheit
Besonderheiten:
  • 3 zusätzliche Programme
  • gute Ergebnisse
  • für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet
  • gut ablesbare Skala
  • leichter Mixbehälter
  • hohe Lautstärke
Besonderheiten:
  • hitzebeständig
  • Smoothie-Filter
  • Zerkleinerer-Mixaufsatz
  • Noise Reduction System

Worauf du beim Mixer achten solltest

Mixer ist nicht gleich Mixer. Es gibt viele Qualitätsmerkmale, an denen Sie den richtigen Blender erkennen können. Dazu gehören natürlich Mixbecher, Gewicht, Messer und Funktionsstufen. Standmixer mit GlasbheälterWas genau du bedenken solltest, stellen wir dir im Folgenden vor.

Mixbehälter - Material und Größe

Die Mixbehälter der Standmixer auf dem Markt sind sehr unterschiedlich. Das Fassungsvermögen der handelsüblichen Standmixer liegt zwischen 1 bis 2 Liter. Es gibt jedoch auch Mixer mit kleineren Mixbechern zwischen 0,6 -1 Liter. Diese Mixer eignen sich besonders gut für Smoothies und kleine Portionen für eine Person. Häufig findest du solche Mixer bei den Smoothie Makern. Ein Mixbehälter mit bis zu 2 Litern eignet sich eher für eine Familie mit mehreren Personen. Viele Standmixer besitzen eine Messskala am Mixaufsatz, sodass du Zutaten nach Maß hinzufügen kannst.
Auch in den verwendeten Materialien unterscheiden sich hier viele Mixer. Meist wird Kunststoff, Metall oder Glas verwendet. Die Vor- und Nachteile der Materialien haben wir hier für dich zusammengefasst:

 

Vorteile

Nachteile

Kunststoff

  • leicht
  • leichte Reinigung
  • kann verkratzen und verfärben
  • Abrieb
  • nicht unbedingt hitzebeständig

Metall

  • Design
  • Inhalt ist während des Mixens nicht sichtbar

Glas

  • lebensmittelecht
  • hitzebeständig (meistens)
  • bruchsicher
  • keine Abgabe bedenklicher Stoffe
  • schwer
  • unhandlich

Wir empfehlen dir daher, wenn möglich, dich auf einen Standmixer mit einem Mixbecher aus Glas zu verlassen. Diese sind nicht nur hitzebeständig und lebensmittelecht, sie sind in der Regel auch spülmaschinenfest. Wenn du dich doch für einen Standmixer mit Kunststoff-Behälter entscheidest, achte auf die Qualität des Kunststoffes, wir empfehlen Tritan. Hier können sonst bedenkliche Stoffe in die Lebensmittel abgegeben werden, besonders bei heißem Mixgut.

Messertyp - Kräftiger Messerkranz

Die meisten Messer von Blender Mixern sind aus Edelstahl gefertigt, da es rostfrei und lebensmittelecht ist. Standmixer mit Obst und EiswürfelnManche Hersteller verwenden auch Messer mit Titanüberzug, um die Lebensdauer der Edelstahlmesser zu verlängern. Das Messer besteht aus mindestens 2 Klingen, die zu einem Messerstern zusammengesetzt werden. Für beste Ergebnisse empfehlen wir dir auf einen Standmixer mit einem Messerkranz aus 3-6 Klingen zu setzen. Wenn du bestimmte Ansprüche an den Mixer stellst, wie die Verarbeitung von Nüssen oder die Herstellung von Crushed Ice, sollten die Klingen Zacken haben, um hier die volle Leistung bringen zu können. Besonders gut für eine einfache Reinigung ist es, wenn sich die Messer entnehmen lassen, sodass du den Behälter auch von unten reinigen kannst und um die Messer direkt unter den Wasserstrahl zu spülen.

Funktionsstufen - Stufenlos flexibel

Um den Standmixer möglichst flexibel nutzen zu können, solltest du dir einen Standmixer zulegen, der mehrere Funktionsstufen besitzt. Auch eine stufenlose Einstellung der Power ist möglich, Hauptsache der Mixer kann noch einen Zahn zulegen. Viele Standmixer verfügen über eine Turbo Funktion, mit der Sie das Mixgut besonders schnell mixen können. Auch eine Pulsfunktion lässt sich bei vielen Standmixern finden. Der Blender Mixer arbeitet dann nur so lange du auf die Taste drückst.

Einige Standmixer haben auch besondere Funktionen, die sie gegenüber anderen Modellen hervorheben, z.B. Smoothie- und Ice Crusher Funktion.

Leistung - Mehr ist nicht unbedingt besser

Die Leistung der handelsüblichen Mixer variiert sehr stark. Um auch frisches Obst und Gemüse mühelos mixen zu können, sollte der Blender Mixer mindestens 400 Watt unter der Haube haben. Um auch Eis zerkleinern zu können sollten es schon mindestens 600 Watt sein. Es gibt aber auch Standmixer mit weitaus mehr Leistung, ob die allerdings für deinen Gebrauch erforderlich ist, kannst nur du entscheiden. Es gibt sehr gute Standmixer, deren Motoren durch guten Verbrauch auch mit relativ niedriger Wattzahl gute Ergebnisse erzielen.

Standmixer mit rotem SmoothieDenn wie gut der Mixer püriert entscheidet nicht wieviel Watt er hat, sondern die Drehzahl des Motors. Je höher die Drehzahl, desto schneller wird gemixt. 10.000 bis 20.000 Umdrehungen pro Minute sollten für den allgemeinen Gebrauch ausreichen. Hochleistungsmixer oder Turbo-Mixer mit über 30.000 Umdrehungen, wie Geräte von Vitamix, sind hier bereits die Elite der Standmixer und liegen im oberen Preissegment.

Der Fuß - Sicher und stabil

Der Standfuß deines Standmixers sollte stabil stehen können, damit der Mixer samt Inhalt nicht umkippen kann. Standfüße aus Gummi, Saugnäpfe oder eine rutschsichere Unterseite verhindern zusätzlich das Verrutschen des Mixers. Im Fuß des Standmixers verbirgt sich der Motor. Das Gehäuse besteht entweder aus Edelstahl oder Kunststoff. Besonders praktisch ist es, wenn es am Fuß des Mixers die Möglichkeit gibt, das Kabel aufzuwickeln - So kannst du das Gerät einfacher verstauen.

Extras - Funktionen und Besonderheiten

Es gibt einige Mixer mit besonderen Extras, die du beim Standmixer vom Discounter, wie Lidl oder Aldi, nicht finden wirst.

  • Timer: Hier püriert der Standmixer eine voreingestellte Zeit lang und schaltet sich dann ab. Das ist besonders von Vorteil, wenn du häufig das gleiche Gericht zubereitest und die richtige Arbeitszeit bereits gefunden hast.

  • integrierter Filter: Ein am Deckel integrierter Filter kann Kerne und größere Schalen im Mixaufsatz zurückhalten. Die hier erzielten Ergebnisse sind denen eines Entsafters nicht unähnlich.
  • weitere Mixaufsätze: Einige Hersteller rüsten ihre Standmixer Modelle mit weiteren Mixaufsätzen aus, die speziell für bestimmte Funktionen, wie z.B. Nüsse mahlen, vorgesehen sind. Manche Aufsätze können sogar eine Kaffeemühle ersetzen.

  • Ice Crush Funktion: Diese Funktionsstufe kommt bei einigen Modellen dazu. Bei dieser Funktion drehen sich die Messer schnell, stoppen danach kurz, und drehen sich dann ein weiteres Mal. So wird das Eis für deine Cocktails gründlich gecrusht.

Einen Standmixer, den Sie anstelle einer Küchenmaschine oder eines Handmixers einsetzen können, gibt es bisher jedoch noch nicht.

Zubehör und Ersatzteile

Für einige Standmixer gibt es praktisches Zubehör, welches dazu geliefert wird. Neben dem praktischen Rezeptbuch, gibt es auch Standmixer, bei denen ein praktischer Stopfer mitgeliefert wird. Mit diesem kannst feste Zutaten während des Mixens durch den Deckel hindurch Richtung Messer schieben. So sparst du dor gefährliches Stochern mit dem Metalllöffel im Gerät.

Wenn du den Standmixer möglichst lange Nutzen willst, ist es sinnvoll auf bekannte Marken zu setzen, bei denen du eventuelle Ersatzteile nachkaufen kannst. Schnell geht mal ein Deckel verloren oder kaputt - gut, wenn man den schnell ersetzen kann. Bekannte Hersteller sind hier neben KitchenAid, Philipps, Braun und Bosch auch Grundig, WMF, Klarstein und Russel Hobbs.

Die richtige Pflege des Blenders

Um den Standmixer lange nutzen zu können, ist es wichtig, dein Gerät richtig zu pflegen. Für den Fuß reicht meist ein feuchtes Tuch, um ihn von Außen zu reinigen. Mixer, daneben OrangenAuf fließendes Wasser solltest du hier verzichten. Den Mixaufsatz kannst du für gewöhnlich in die Geschirrspüler geben, oder mit der Hand durchspülen. Für eine gründliche Reinigung der Messer ist es besonders praktisch, wenn der Messerstern herausnehmbar ist. Wenn das bei deinem Modell nicht möglich ist, gib Wasser mit etwas Spülmittel in den Behälter, kurz mixen - Ruckzuck ist der Behälter samt Messer sauber.

Sicherheit und Lautstärke

Alle handelsüblichen Blender sind verhältnismäßig laute Küchengeräte. Wenn du speziell nach einem leisen Gerät suchst, wirst du in dieser Kategorie nicht fündig werden. Ein Smoothie Maker ist vielleicht eher deinen Vorstellungen entsprechend. In Sachen Sicherheit gibt es auch einiges zu beachten. Standmixer sind meist mit einem Überhitzungsschutz ausgerüstet, der das Gerät bei längerer Nutzung vor dem Überhitzen schützt und es ausschaltet. Standmixer sind so konzipiert, dass Sie erst gestartet werden können, wenn der Mixbehälter richtig auf dem Standfuß sitzt. Leider gibt es bisher nur wenige Standmixer, deren Deckel während der Benutzung nicht geöffnet werden können. Die Gefahr die Finger zu verletzen und sich an spritzenden heißen Flüssigkeiten zu verbrennen, könnte so verringert werden.

Standmixer im Test der Stiftung Warentest

Wenn du mehr Entscheidungshilfe benötigst, kannst du auch den jüngsten Test der Stiftung Warentest anschauen. Hier wurde im Oktober 2016 zuletzt getestet und auch der Braun JB 5160 zum Standmixer Testsieger im Bereich Mixer bis 1000 Watt gekürt.

Zum Schluss noch eine leckere Inspiration für ein Schoko-Milchshake Rezept. Du siehst, man kann mit dem Standmixer viele leckere Naschereien und Soulfood - oder Drinks zaubern. Hmmm... Lecker!

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

261 Bewertungen