Testsieger

Sage Barista Express Siebträgermaschine Test (2024)

Espressomaschine · 2 l · Kaffeebohnen · Eingebautes Mahlwerk · Edelstahl
Unsere Empfehlung
Günstigster Preis
Alle Angebote anzeigen (11)

Preisvergleich

Unser Test-Fazit

Unser Fazit
1,1
sehr gut

Unser Fazit

"The Barista Express" von Sage punktet mit umfangreichen individuellen Einstellungsmöglichkeiten und einer guten Ausstattung, inklusive vier Sieben, Tamper und einem Milchkännchen mit Temperaturanzeige. Besonders hervorzuheben ist das integrierte Manometer, das eine präzise Überwachung des Brühvorgangs ermöglicht. Allerdings gibt es auch Verbesserungspotenzial. Das Mahlwerk, obwohl funktional, könnte in Sachen Lautstärke und Feinheit der Mahlung noch optimiert werden. Dieser Aspekt könnte für manche Nutzer:innen ein kleiner Nachteil sein. Unterm Strich bietet "The Barista Express" von Sage eine ausgezeichnete Balance zwischen Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit, was sie ideal für Kaffeebegeisterte macht, die Wert auf individuelle Anpassungen legen und gleichzeitig eine unkomplizierte Bedienung schätzen. Trotz des kleinen Mankos beim Mahlwerk ist sie eine lohnende Investition für alle, die zu Hause Barista-Qualität erleben möchten.

Vorteile und Nachteile

  • Flexibel & individuell Viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Gute Ausstattung Vier Siebe, ein Tamper und Milchkännchen mit Temperaturanzeige sind enthalten
  • Für Einsteiger und Profis Dank einfacher Bedienung auch für Anfänger geeignet
  • Manometer So siehst du genau, ob dein Espresso richtig gebrüht wird
  • Mahlwerk könnte besser sein Lautstärke und Feinheit des Mahlwerks sind optimierbar

Ausführlicher Testbericht

Jan-Philipp Lynker
Jan-Philipp Lynker | aktualisiert: 11.07.2024

Sage Barista Express: Dein Weg zum perfekten Espresso

Kaffee ist nicht gleich Kaffee und bei Espresso scheiden sich ohnehin die Geister. Für perfekte Ergebnisse reicht es aber nicht nur die besten Bohnen zu nehmen. Wenn die dazugehörige Kaffeemaschine auf halber Strecke verhungert und dir statt gutem Kaffee ein lauwarmes Süppchen in die Tasse träufelt, verhagelt es einem morgens schon einmal die Stimmung. Die Lösung? Eine richtig gute Siebträgermaschine. Die Antwort? Die Sage Barista Express!

Die wichtigsten Vorteile der Sage Barista Express

Keine Zeit das Video zu schauen? Wir haben dir die Testergebnisse natürlich auch verschriftlicht.

Exzellente Verarbeitungsqualität

Die Sage Barista Express glänzt mit viel Edelstahl.Von Sage erwarten wir nichts anderes, vor allem bei dem geforderten Preis, aber die schmucke Siebträgermaschine überzeugt vollkommen mit ihrer Verarbeitung. Ein bisschen Kunststoff ist immer dabei, dieser ist aber hochwertig und ohnehin gibt gebürsteter Edelstahl hier den Ton an. Das Zubehör ist davon nicht ausgenommen.

Umfangreiche Ausstattung

Ganze vier Siebe sind im Lieferumfang enthalten. Für einfache und doppelte Bezüge, sowie teilweise doppelwandig, was das Brühen von Espresso für Siebträger-Anfänger erleichtert. Dazu gibts einen kleinen, aber stabilen Tamper. Dieser lässt sich übrigens überaus pfiffig per Magnet im Gerät selbst verstauen.

Das Milchkännchen aus Edelstahl ist ein kleines Highlight. Es hat eine eingebaute Temperaturanzeige. Anstatt die Kanne beim Aufschäumen von Milch an der Unterseite anfassen zu müssen, kannst du sie so am kühlen Griff anfassen, ohne dir simultan zum Aufschäumen die Hand zu verbrühen.

Integriertes Mahlwerk

Das Mahlwerk ist insgesamt gut. Auf der Haben-Seite steht hier ein Kegelmahlwerk aus Stahl.

16 Stufen sind nicht rekordverdächtig, für den Alltag aber mehr als genug.

Dadurch wird der Preis kleiner gehalten, allerdings neigt das frisch gemahlene Kaffeepulver nach dem Mahlen noch etwas nachzurösten. Mit 16 Mahlgraden sind die Einstellungen schon bedeutend feiner als bei unserem Test zur De’Longhi La Specialista Arte Siebträgermaschine. Den Mahlgrad stellt man übrigens seitlich, in der Nähe des Kegelmahlwerks ein.

Fällt das denn beim Geschmack auf? Unseren Alltags-Kaffee-Gaumen jedenfalls nicht. Der Espresso hat keine Spur von Bitterkeit, eine leckere Crema und eine gute Temperatur. Die 16 Mahlstufen sind zwar kein Top-Niveau, für uns aber vollkommen ausreichend.

Durchdachtes Gesamtkonzept zu einem guten Preis

Vom ersten Schritt zum fertigen Kaffee ist die Maschine schlicht durchdacht. Die Bedienelemente sind gut verarbeitet und wirken langlebig. Der Tamper ist stets griffbereit per Magnet in der Maschine einhängbar. Überschüssiges Kaffeepulver lässt sich durch den praktischen Razor restlos abstreifen, sodass du nie zu viel Kaffeepulver hast.

Die vier Siebe lassen sich platzsparend in der Maschine verstauen.Die Temperatur des fertigen Kaffees ist hervorragend und die Milchschaumdüse in Verbindung mit dem Edelstahlkännchen einfach praktisch.

Mit etwas über 500 Euro ist die Maschine nicht ganz günstig, gehört aber auch nicht zu den ganz teuren Modellen. Im preislichen Mittelfeld nimmt sie mit all ihren Vorzügen eine starke Position ein.

Schwächen der Sage Barista Express

Trotz der vielen Vorteile gibt es auch einige Aspekte, die wir bei der Sage Barista Express weniger gelungen finden.

Die Druckanzeige könnte genauer sein. Sie zeigt lediglich einen optimalen Bereich an, ohne genaue Angaben in Bar. Für Perfektionisten kann das mühsam sein, denn man muss sich durch Ausprobieren und Verkosten an die besten Einstellungen herantasten. Hier wäre ein präziseres System wünschenswert.

Ein weiterer Punkt ist die Oberfläche der Maschine. Besonders auf dem gebürsteten Edelstahl sieht man jeden Kalk- und Kaffeefleck sofort.

Der Espresso aus der Sage Barista Express schmeckt am Ende immer gut.

Wer also Wert auf ein stets makelloses Erscheinungsbild legt, wird hier regelmäßig zum Putztuch greifen müssen.

Unser Fazit zur Sage Barista Express

Die Sage Barista Express ist eine hervorragende Wahl für alle, die sich den Genuss von hochwertigem Espresso nach Hause holen möchten. Sie überzeugt durch ihre exzellente Verarbeitungsqualität, umfangreiche Ausstattung und einfache Bedienung. Das integrierte Mahlwerk und die praktischen Features wie der Razor und der magnetische Tamper machen die Handhabung besonders angenehm. Trotz kleinerer Schwächen wie der ungenauen Druckanzeige und der anfälligen Oberfläche ist die Maschine eine lohnenswerte Investition.

Mit der Sage Barista Express bekommst du eine durchdachte, langlebige Siebträgermaschine, die dir jahrelang Freude bereiten wird. Sie vereint Qualität, Benutzerfreundlichkeit und ein ansprechendes Design zu einem fairen Preis. Ob du nun ein Espresso-Liebhaber oder ein angehender Barista bist – mit der Sage Barista Express gelingt dir jeder Kaffee. Von uns gibt es eine Kaufempfehlung!

Produkt-Details

Leistungen
Geräteplatzierung
Arbeitsplatte
Produkttyp
Espressomaschine
Fassungsvermögen Wassertank
2 l
Kaffeezubereitungstyp
Halbautomatisch
Kaffee-Einfüllart
Kaffeebohnen
Eingebautes Mahlwerk
Ja
Anzahl der Mahlwerke
1 Stück(e)
Anpassbare Mahloptionen
Ja
Fassungsvermögen Kaffeebohnen
450 g
Einstellbare Stärke des Kaffees
Ja
Integrierter Milchaufschäumer
Ja
Einstellbare Milchmenge
Ja
Heißwassersystem
Ja
Einstellbare Temperatur
Ja
Ergonomie
Produktfarbe
Edelstahl
Gehäusematerial
Edelstahl
Steuerung
Tasten
Eingebautes Display
Ja
Display-Typ
Analog
Kochfunktionen und -programme
Multi-Getränke
Ja
Kaffeezubereitung
Ja
Espressozubereitung
Ja
Zubereitung von Mokka
Nein
Zubereitung von Caffè Lungo
Nein
Zubereitung von Café Crema
Nein
Zubereitung von Tee
Nein
Zubereitung von heißer Schokolade
Nein
Zubereitung von Schokomilch
Nein
Zubereitung von Caffè Orzo
Nein
Zubereitung von Flat White
Nein
Gewicht und Abmessungen
Breite
330 mm
Tiefe
310 mm
Höhe
400 mm
Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen