Überrascht & überzeugt

Xiaomi Smart Cooking Robot Test (2024)

2,2 l · Schwarz · Berührung · 40 RPM · 12000 RPM · Edelstahl
Unsere Empfehlung
Günstigster Preis
Alle Angebote anzeigen (6)

Preisvergleich

Unser Test-Fazit

Unser Fazit
1,8
gut

Unser Fazit

Die Xiaomi Küchenmaschine bietet eine umfangreiche Ausstattung und eine intuitive Bedienung, die durch eine schnell synchronisierende App ergänzt wird. Besonders hervorzuheben sind die vielseitigen Reinigungsprogramme, die die Pflege des Geräts erleichtern. Allerdings trüben die lange Bootzeit und das unzuverlässige Touch-Display den Gesamteindruck. Die Abhängigkeit von einer Internetverbindung und die Einschränkungen bei der WLAN-Kompatibilität sind weitere Punkte, die potenzielle Nutzer:innen beachten sollten. Insgesamt ist die Xiaomi Küchenmaschine eine gute Wahl für Technikbegeisterte, die bereit sind, kleine Abstriche in Kauf zu nehmen.

Vorteile und Nachteile

  • Intuitive Bedienung Die Bedienung am Gerät ist intuitiv gestaltet und die Profile sind übersichtlich, was die Handhabung erleichtert
  • Gute Reinigungsmöglichkeiten Mit drei speziellen Reinigungsprogrammen (Vorreinigen, Tiefenreinigung, Teigreste entfernen) und spülmaschinenfesten Teilen ist die Reinigung sehr einfach
  • Schnelle App-Synchronisation Die Synchronisation zwischen App und Gerät erfolgt in Sekundenschnelle und ermöglicht eine bequeme Steuerung
  • Unzuverlässiges Touch-Display Das Touch-Display reagiert oft nicht zuverlässig, insbesondere in den oberen Ecken, was die Bedienung frustrierend machen kann
  • WLAN-Abhängigkeit Ohne Internetverbindung ist die Küchenmaschine nur eingeschränkt nutzbar, was ein großer Nachteil sein kann

Ausführlicher Testbericht

Jan-Philipp Lynker
Jan-Philipp Lynker | aktualisiert: 11.07.2024

Xiaomi Smart Cooking Robot: Dein neuer Küchenhelfer?

Xiaomi hat seine Finger in vielen Bereichen, und nun auch in der Küche. Bekannt für gute Qualität zu attraktiven Preisen, bietet Xiaomi mit dem Smart Cooking Robot eine spannende Alternative zum etablierten Thermomix. Doch kann der schicke Küchenhelfer auch im Alltag überzeugen? Und vor allem: Kann er dem Platzhirsch Thermomix das Wasser reichen? Diese Fragen haben wir bei testit.de für dich beantwortet.

Die wichtigsten Testergebnisse in Kürze

Noch nicht genug nach dem Video? Oder kannst du es vielleicht gerade nicht ansehen? Wir haben dir die Testergebnisse natürlich auch verschriftlicht!

Design - Modern und äußerst praktisch

Mit 8 Zoll ist das Display des Xiaomi Smart Cooking Robots das größte Display unseres Küchenmaschinen mit Kochfunktion Vergleichstest.Das Design des Xiaomi Smart Cooking Robot ist modern. Die Maschine selbst ist in mattem Schwarz gehalten. Links befindet sich der Topf, rechts das Display. Das Display ist, in Teilen, ein echtes Highlight. 8 Zoll sind äußerst großzügig. Damit schlägt er den Monsieur Cuisine um Längen und auch Vorwerks Thermomix bietet nur 6,4 Zoll.

Entsprechend intuitiv geht das Kochen von der Hand. Die Schritte sind gut ablesbar, die Waage misst im Regelfall genau und du kannst jederzeit durch die einzelnen Schritte scrollen und Zutaten vorbereiten.

Benutzerfreundlichkeit

Die Bedienung des Smart Cooking Robots erfolgt entweder über den Touch-Screen oder über das einzelne Drehrad in der Mitte des Geräts. Aus unserer Erfahrung her, ist das Drehrad etwas verlässlicher, da der Touch-Screen wenig responsiv ist. Mit etwas Gewöhnung geht es zwar meistens, doch gerade am Anfang hatten wir große Probleme.

An der Rückseite finden sich eine Kabelaufwicklung und der An-Aus-Schalter.Das Drehrad hingegen ist robust verarbeitet und antwortet präzise auf deine Eingaben.

Funktion und Leistung - Viel dabei und stark motorisiert

Der Funktionsumfang ist erwartet gut. Zerkleinern, Mixen, Rühren und Kochen, so weit so normal. Ein besonderes Highlight ist immer wieder das Dampfgarset. Das liegt auch dem Smart Cooking Robot bei. Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Beispielsweise kann unten im Kochtopf eine leckere Tomatensoße köcheln, während im Dampfkochtopf darüber Rindfleischbällchen das Aroma aufsaugen. Die Möglichkeiten hier sind (fast) unendlich und gehen von unfassbar simpel zu komplex, aber immer lecker.

Auch einige besondere Funktionen sind an Bord. Beispielsweise Crushed Ice oder drei verschiedene Reinigungsfunktionen, die von Schnellreinigung bis intensive Reinigung reichen. Die einzelnen Funktionen sind alle über das übersichtliche Menü auswählbar.

Der Funktionsumfang wird unterstützt von der starken Leistung. Und die kann sich mit 1700 Watt sehen lassen. Gerade unserem Regenbogensalat kam das zugute. 

Die einzelnen Funktionen lassen sich über das Menü aufrufen.

Nicht nur wurden Möhren, Paprika und mehr extrem fein zerkleinert, auch das anschließende Mischergebnis war hervorragend.

Apropos Reinigung (und die Programme)

Es gibt drei Reinigungsprogramme, die die Reinigung erleichtern. Die Reinigungsprogramme unterscheiden sich auch maßgeblich voneinander. Die Dauer fängt bei 90 Sekunden an und geht auf bis zu 13 Minuten hoch, solltest du dich einmal hartnäckigen Teigresten gegenüberstehen sehen.

Wenn alle Stricke reißen, sind fast alle Teile spülmaschinenfest. Aber Achtung: Den Topf solltest du nicht kopfüber in die Spülmaschine stellen, da ansonsten viel Spülwasser in die Zwischenwand fließt.

Lieferumfang und Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Lieferumfang des Smart Cooking Robots umfasst ein komplettes Dampfgarset, einen Schaber, ein Messlöffel-Set, eine Klingenabdeckung und einen Siebkorb. Das Dampfgarset haben wir schon genug gelobt. Der Schaber ist ein netter Bonus, das Messlöffel-Set ist schon praktischer, da so keine Verwirrung auftaucht, wenn es um Teelöffel und Esslöffel-Angaben geht.

Für rund 800 Euro bietet der Xiaomi Smart Cooking Robot viel, ist aber nicht ganz günstig. Es gibt ihn aber auch häufiger günstiger.

Schwächen des Xiaomi Smart Cooking Robots

Trotz der vielen Stärken gibt es auch einige Schwächen, die wir nicht unerwähnt lassen wollen.

In der Gemüse-Kategorie gibt es ein bisschen zu viel Fleisch.Die Rezeptauswahl des Xiaomi Smart Cooking Robot ist derzeit noch ausbaufähig. Will sagen: Die Vielfalt ist einfach noch nicht so da. Es gibt sehr viele Rezepte, die mit Geflügel und Reis arbeiten, einiges an Desserts und im Allgemeinen viel Fleisch.

Vegetarisches gibt es natürlich auch, allerdings ist die Auswahl hier noch deutlich weniger bunt. An dieser Stelle auch ein kurzer Ausflug zu den Kategorien, unter denen Xiaomi seine Rezepte einsortiert. Teilweise gibt es unpassende Ergebnisse. So sind die ersten Ergebnisse der Kategorie “Gemüse” Thai-Hühnchen und Thai-Lachs. Außerdem gibt es keine Community-Rezepte wie bei anderen Küchenmaschinen.

Ein weiteres Manko ist die Verbindung zwischen der App und der Küchenmaschine. Zwar klappt die Kopplung in den meisten Fällen problemlos, aber es gibt immer wieder Schwierigkeiten, vor allem da Xiaomis Smart Cooking Robot nicht mit 5-GHz-WLAN klarkommt. Auch das Deaktivieren dieser Funktion in den Einstellungen unseres Routers, hat bei einigen Smartphones nicht geholfen.

Zudem ist der Smart Cooking Robot stark auf eine Internetverbindung angewiesen. Ohne WLAN sind viele Funktionen, einschließlich der Rezepte, nicht verfügbar, was den Nutzungskomfort erheblich mindert. Da wird der Smart Cooking Robot dann leider ganz schnell sehr dumm.

Die Touch-Funktion des Displays ist ebenfalls verbesserungswürdig. Es reagiert oft nicht präzise genug, was die Bedienung erschwert. Hier muss man manchmal kräftiger drücken, was im Alltag schnell frustrierend werden kann.

Fazit: Xiaomi Smart Cooking Robot – eine überzeugende Alternative?

Die Zutaten unseres Regenbogensalats wurden nicht nur perfekt zerkleinert, sondern auch hervorragend gemischt.Der Xiaomi Smart Cooking Robot ist eine beeindruckende Küchenmaschine, die in vielen Bereichen überzeugt. Er bietet eine Vielzahl von Funktionen, eine intuitive Bedienung und ein modernes Design. Besonders die Leistungsstärke und die einfache Reinigung stechen hervor.

Die App ist trotz eines Schluckaufs bei der Einrichtung gut zu gebrauchen, da sie im Grunde ein direkter Spiegel zu dem ist, was auf dem Display der Maschine passiert. Falls du mal ohne Internetverbindung bist, kannst du die Rezepte auch vorher herunterladen, etwa für eine schnelle Einkaufsliste.

Doch es gibt auch Schwächen, die man nicht ignorieren kann. Die Rezeptauswahl und die App-Integration könnten besser sein, und die Bedienung des Touchscreens ist manchmal frustrierend. Auch der starke Online-Zwang schränkt die Flexibilität etwas ein.

Trotz dieser Mängel bietet der Xiaomi Smart Cooking Robot ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist eine lohnenswerte Alternative zum Thermomix. Wer eine vielseitige und leistungsstarke Küchenmaschine sucht und mit den erwähnten Schwächen leben kann, findet in Xiaomis Gerät einen zuverlässigen Küchenhelfer.

Produkt-Details

Merkmale
Schüsselkapazität
2,2 l
Produktfarbe
Schwarz
Anzahl der Funktionen
35
Steuerung
Berührung
Rotationsgeschwindigkeit (min.)
40 RPM
Rotationsgeschwindigkeit (max.)
12000 RPM
Integrierte Waagen
Ja
Edelstahlmesser enthalten
Ja
Dampfkorb
Ja
3D Vision
Ja
Bildschirm
Eingebautes Display
Ja
Bildschirmdiagonale
20,3 cm (8")
Touchscreen
Ja
Gewicht und Abmessungen
Breite
413 mm
Tiefe
316 mm
Höhe
344 mm
Gewicht
10 kg
Lieferumfang
Anzahl der Rezepte
200
Schneebesen
Ja
Messbecher
Ja
Garbehälter
Ja
Anzahl der Dampfschalen
1
Material
Schüsselmaterial
Edelstahl
Energie
Leistung
1700 W
AC Eingangsspannung
220 V
AC Eingangsfrequenz
50 Hz
Verpackungsdaten
Paketgewicht
13,8 kg
Laden...
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder laden Sie die Seite neu.
Schließen