40 Zoll Fernseher Test & Preisvergleich

Sortieren nach:

40 Zoll Fernseher Kaufberatung

Dein Kaufberater:
Jan-Philipp
Jan-Philipp

40 Zoll Fernseher im Vergleich

Im Kinder- bzw. Schlafzimmer oder einfach nur, um nicht die ganze Aufmerksamkeit im Wohnzimmer auf den schwarzen Spiegel zu lenken - 40 Zoll Fernseher haben eine dezente Größe.

Aus diesen Gründen sind 32 Zoll oder 40 Zoll große Fernseher nach wie vor sehr beliebt.

Trotzdem zählen auch hier die Qualitätsmerkmale ihrer großen Brüder. Um keinen Fehlkauf zu tätigen, hilft dir unsere Kaufberatung zu 40 Zoll Fernsehern.

Wie groß ist ein 40 Zoll Fernseher?

Ein 40 Zoll Fernseher bietet eine Bildschirmdiagonale von 101.6 cm und ist, je nach Dicke des Displayrahmens, zwischen 90 und 95 cm breit. Die exakten Maße in der Höhe variierien je nach Hersteller und verbautem Standfuß zwischen 60 und 70 cm. Wenn du deinen 40 Zoll TV also in eine Wohnwand integrieren willst oder nur begrenzt Platz hast, solltest du vorher gut auszumessen.

Die Bildqualität - Welche Auflösung brauche ich?

40 Zoll TV in SchrankwandBeginnen wir mit der Frage nach der Sinnhaftigkeit von 4K bzw. UHD bei einem 40 Zoll großen Display. In unserer Kaufberatung zu 4K Fernsehern haben wir eine aufschlussreiche Tabelle für dich erstellt, welche die Wahrnehmungsgrenze der ultrahohen Auflösung aufzeigt. Wenn du weiter als 1,52 m von deinem TV mit der Bildschirmdiagonale von 101,6 cm entfernt sitzt, wirst du schon Schwierigkeiten haben, einen Unterschied in der Schärfe festzustellen. Daher haben wir uns in unserem 40 Zoll Fernseher-Preisvergleich auf die Full HD Auflösung konzentriert.

Von der einfachen HD-Auflösung von 720p ist indes abzuraten. Diese werden mit einem HD-Ready Symbol gekennzeichnet und sollten nur für dich in Frage kommen, wenn du ein absoluter Sparfuchs bist und zusätzlich noch weiter als 4 m vom TV entfernt sitzt.

Wenn du hingegen den Fernseher gezielt für den Einsatz als PC-Bildschirm kaufen und nicht auf einen 4K-Monitor setzt, empfiehlt es sich durchaus über einen 40 Zoll TV mit 4K Auflösung nachzudenken. Beachte dabei aber Eingabe-Latenzen unter 20 ms (besonders für Gamer wichtig), die Blickwinkelstabilität von mindestens 178° und eine Bildwiederholungsrate von nativen 60 Hz. Zudem MUSS dein TV einen HDMI 2.0-Eingang haben. Ansonsten sind nur 30 Bilder in 4K möglich, was zu unschönen Rucklern bei der Bedienung mit der Maus führt und das Gaming-Erlebnis trotz guter Grafikkarte unnötig ausbremst.

LCD und LED - Gibt es einen Unterschied?

Viele Hersteller werben mit der Angabe “LED TV”. Gibt es einen Unterschied zwischen LCD und LED Fernsehern? Nein. Jeder LED Fernseher arbeitet mit der Liquid Crystal-Display-Technik. Die Bezeichnung LED bezieht sich lediglich auf die Art und Weise, wie die Bildpunkte beleuchtet werden. Heutzutage werden dafür ausschließlich die energiesparenden Leuchtdioden genutzt.
Viel wichtiger ist, aus welcher Richtung das Bild ausgeleuchtet wird. Günstige Fernseher nutzen dafür das sogenannte EDGE-LED Verfahren, bei dem nur am Rand das Licht nach innen leuchtet. Diese Variante ist günstig, ermöglicht sehr flache Fernseher, birgt aber das Risiko eines nicht gleichmäßig ausgeleuchteten Bildes. Dies zeigt sich in hellen Flecken, dem sogenannten “Clouding” - Wolken im Bild. Bei der Full-LED Ausleuchtung, die als Direct-LED bezeichnet wird, werden hingegen die LEDs an der Rückseite angebracht und dadurch das Bild besser erhellt.
Bei 40 Zoll Fernseher wird fast ausschließlich auf EDGE-LED gesetzt, da die negativen Effekte bei der Größe nicht auffallen.
Eine verbesserte Technologie steht in Form der OLED Displays (organischen Leuchtdioden) bereits in den Startlöchern. Diese ist vor allem bei Smartphones sehr verbreitet. Bei großen Panels hindern noch nicht optimierte Produktionsabläufe den Durchbruch. Aufgrund dessen sind OLED Fernseher noch vergleichsweise teuer.

Weitere wichtige Kaufkriterien bei einem 40 Zoll TV

40 Zoll Fernseher in WohnzimmerIm Grunde genommen solltest du keine Abstriche bei den technischen Features machen. Smart-TV Funktionen, welche das Ausführen von Musik bzw. Video-Diensten wie Netflix, Amazon Video usw. ermöglichen, gehören mittlerweile zum Standard und sollten nur gezielt nicht berücksichtigt werden, wenn du bereits einen TV-Stick wie einen Fire TV, einen Apple TV oder eine Videospielkonsole wie die Playstation 4 besitzt.

Eine top Bildqualität ist auch hier das oberste Gebot. Nur so macht das Fernsehschauen oder Spielen mit Videospielkonsole auch Freude.

Anschlüsse

Der Reciever wird via HDMI angeschlossen. Zwischen 2 und 4 HDMI-Eingänge sollte dein TV bieten. Je nach Bedarf müssen schließlich viele weitere Multimediageräte wie Set-Top-Box, Videospielkonsole, DVD-Player, Blu-ray Player o.ä. noch Platz am Fernseher finden. Neben den analogen und digitalen Bildeingängen sollte dein 40 Zoll TV weitere Anschlussmöglichkeiten bieten. Zusätzlich zu einer USB-Schnittstelle zum Anschließen von Festplatten oder USB-Sticks, wo der interne Mediaplayer Videos und Fotos abspielen kann, sollte außerdem auch ein optischer Audio-Ausgang mit an Bord sein. So lässt sich der Fernseher kinderleicht an eine Soundbar oder ein Heimkinosystem anschließen.

Empfangsarten - Triple Tuner

Ebenfalls nicht zu unterschätzen - Der Empfang von Fernsehprogrammen. Neben einem DVB-C Kabel- und dem aktuellen DVB-S2 Satelliten-Receiver ist vor allem ein DVB-T2 HD Modul für den Empfang des neuen terrestrischen HD-Signals wichtig. Damit erhältst du aktuell mit vollen 1080p die beste Bildqualität. Denke aber an die DVB-T Antenne.

  • Energieeffizienzklasse: Bei einer Bildschirmdiagonale von nur 101.6 cm darf dein  40 Zoll Fernseher nicht unter der Energieeffizienzklasse A liegen.
  • Hardware-Codecs: H.265/HEVC Codec: Um das DVB-T2-Signal, und in Zukunft  auch weitere Signale, empfangen bzw. decodieren zu können, muss dein Fernseher den Video-Codec H.265,  ebenfalls unter HVEC bekannt, unterstützen.
  • CL+ Schacht: Wenn du via HD+ oder bei DVB-T2 HD auch die privaten Sender auf den Bildschirm bannen willst, muss dein Gerät einen CL+ Schacht für die Decodierungskarte haben. Nicht alle Fernseher bieten auch die Möglichkeit die freenet.tv Karte für den DVB-T2 HD-Betrieb zu erkennen. Hier haben neuere Modelle eine Vorteil. Gegebenenfalls musst du mit einem externen Receiver nachhelfen.
  • Halterung: Zu guter Letzt darfst du nicht die Wandhalterung unterschätzen. In der Regel haben alle TV-Geräte eine Anordnung von Halterungsschrauben auf der Rückseite, die nach dem VESA-Standard genormt sind. Mit der richtigen TV-Wandhalterung kannst du dann Bildquelle an der Wand anbringen.

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

288 Bewertungen

40 Zoll Fernseher Vergleichstabelle

Vorteile:
  • Twin Tuner
  • überragende Ausstattung
  • einfache Bedienung
Vorteile:
  • überragende Bildqualität
  • Quattro-Tuner mit Signalweiterleitung
  • niedriger Stromverbrauch
Vorteile:
  • natürliche Farben
  • ordentlicher Ton
  • einfache Bedienung
Vorteile:
  • sehr gute Bildschärfe
  • guter Schwarzwert
  • zahlreiche Apps
  • Quattro-Tuner mit Signalweiterleitung
Vorteile:
  • gute Bildqualität
  • entspiegeltes Display (matt)
  • günstig
Nachteile:
  • nicht drehbar
Nachteile:
  • schwache Blickwinkel
Nachteile:
  • keine Aufnahmefunktion
Nachteile:
  • kein DivX
Nachteile:
  • nicht sehr gut verarbeitet
EEK: A
EEK: A
EEK: A
EEK: A
EEK: A+
Smart-TV:
Smart-TV:
Smart-TV:
Smart-TV:
Smart-TV:
Auflösung: Full HD
Auflösung: Ultra HD
Auflösung: Ultra HD
Auflösung: Ultra HD
Auflösung: Full HD
Bildschirmdiagonale: 40 Zoll
Bildschirmdiagonale: 40 Zoll
Bildschirmdiagonale: 40 Zoll
Bildschirmdiagonale: 40 Zoll
Bildschirmdiagonale: 40 Zoll
Ideale Sitzabstände:
  • SD: 2,5 - 3,1 m
  • HD: 2 - 2,6 m
  • Full HD: 1,6 - 2 m
Ideale Sitzabstände:
  • SD: 2,5 - 3,1 m
  • HD: 2 - 2,6 m
  • Full HD: 1,6 - 2 m
  • Ultra HD: 1,1 - 1,5 m
Ideale Sitzabstände:
  • SD: 2,5 - 3,1 m
  • HD: 2 - 2,6 m
  • Full HD: 1,6 - 2 m
  • Ultra HD: 1,1 - 1,5 m
Ideale Sitzabstände:
  • SD: 2,5 - 3,1 m
  • HD: 2 - 2,6 m
  • Full HD: 1,6 - 2 m
  • Ultra HD: 1,1 - 1,5 m
Ideale Sitzabstände:
  • SD: 2,5 - 3,1 m
  • HD: 2 - 2,6 m
  • Full HD: 1,6 - 2 m
Hintergrundbeleuchtung: in den Rändern (Edge LED)
Hintergrundbeleuchtung: in den Rändern (Edge LED)
Hintergrundbeleuchtung: von hinten (Direct LED)
Hintergrundbeleuchtung: von hinten (Direct LED)
Hintergrundbeleuchtung: in den Rändern (Edge LED)
Bildwiederholungsrate:
  • 60 Hz (nativ)
  • 1600 Hz (interpoliert)
Bildwiederholungsrate:
  • 60 Hz (nativ)
  • 1600 Hz (interpoliert)
Bildwiederholungsrate:
  • 60 Hz (nativ)
  • 1300 Hz (interpoliert)
Bildwiederholungsrate:
  • 60 Hz (nativ)
  • 1300 Hz (interpoliert)
Bildwiederholungsrate:
  • 50 Hz (nativ)
  • 300 Hz (interpoliert)
Empfangsarten:
  • Satellit, Kabel, Antenne (DVB-T2 HD), IP TV
  • WLAN, LAN
Empfangsarten:
  • Satellit, Kabel, Antenne (DVB-T2 HD), IP TV
  • WLAN, LAN
Empfangsarten:
  • Satellit, Kabel, Antenne (DVB-T2 HD)
  • WLAN, LAN
Empfangsarten:
  • Satellit, Kabel, Antenne (DVB-T2 HD), IP TV
  • WLAN, LAN
Empfangsarten:
  • Satellit, Kabel, Antenne (DVB-T2 HD)
HDR:
  • 10 Bit Farbtiefe
HDR:
  • 10 Bit Farbtiefe
HDR:
  • 8 Bit Farbtiefe
HDR:
  • 10 Bit Farbtiefe
HDR:
  • kein HDR

Wie hat dir dieser Kaufberater gefallen?

288 Bewertungen